zur Navigation springen

VfR-Spieler Timm Höppner für Fair-Play ausgezeichnet

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 08.Apr.2015 | 06:00 Uhr

Der VfR Eckernförde II überwinterte in der Kreisklasse B auf dem rettenden 13. Tabellenplatz knapp über den Abstiegsrängen. Mit dem Ziel den Klassenerhalt zu sichern, kam im Winter auch der 30-jährige Timm Höppner zum VfR. Direkt im ersten Spiel nach der Winterpause gegen FT Eintracht Rendsburg stellte der Neuzugang seine Einstellung zum Thema Fair-Play unter Beweis.

Ende der ersten Halbzeit kam es zu einem Zweikampf zwischen dem Eckernförder Höppner und einem gegnerischen Spieler. Der Schiedsrichter der Partie Thomas Jochem entschied, nachdem Höppner zu Boden ging auf Freistoß für den VfR und wollte anschließend auch den gegnerischen Spieler für das Einsteigen mit der gelben Karte verwarnen. Höppner, der sich bei der Aktion leicht verletzte, intervenierte sofort und stellte klar, dass nicht der Gegner ihn zu Boden gebracht habe, sondern er lediglich mit dem Fuß im Boden hängen geblieben war. Schiedsrichter Jochem nahm daraufhin die Verwarnung gegen den Spieler der FT Eintracht Rendsburg zurück und setzte das Spiel mit einem Schiedsrichter-Ball fort.

Kürzlich zeichneten Jan Magnus Kramp, Projektmitarbeiter „Schleswig-Holstein kickt fair“ und der Bezirkskommissar der Provinzial-Versicherungen aus Eckernförde Hans-Jürgen Groth den Spieler Höppner mit der Provinzial Fair-Play-Geste des Monats März aus und übergaben neben dem neuen Kampagnen-Shirt der DFB-Aktion „Fair ist mehr“ auch zwei Eintrittskarten für das Bundesligaspiel zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Nürnberg.

Faire Aktionen sollen auch zukünftig belohnt und bekannt gemacht werden. Dafür ist der SHFV jedoch auf die Hilfe der Vereine oder Zuschauer angewiesen. Der Verband bittet: Senden Sie uns einfach ihre Erlebnisse von besonders fairen Gesten. Meldungen können ganz einfach formlos an den Projektmitarbeiter Jan Magnus Kramp per E-Mail unter j.kramp@shfv-kiel.de oder postalisch an Schleswig-Holsteinischer Fußballverband, Winterbeker Weg 49, 24114 Kiel geschickt werden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen