„Vereine beschäftigen sich zu wenig mit Futsal“

Interview mit dem Vorsitzenden des Kreisfußballverbandes Robert Lohmann vor den Hallenfußball-Kreismeisterschaften am Wochenende im Schulzentrum in Eckernförde

shz.de von
03. Januar 2015, 06:00 Uhr

Hallo, Herr Lohmann! Was erhoffen Sie sich von den Kreishallenmeisterschaften am Sonnabend und Sonntag?

Robert Lohmann: „Ich wünsche mir spannende und faire Spiele. Schön wäre es, wenn wir ohne Rote Karte auskommen könnten und wir die Zuschauerzahl von 565 aus dem Vorjahr vielleicht überbieten könnten.“

Viel mehr Zuschauer gehen aber auch kaum in die Halle hinein, oder?

Das ist richtig. Ich denke, bei 600 bis 650 Zuschauern wäre Schluss.

Wer zählt denn für Sie in diesem Jahr zu den Favoriten?

Die aussichtsreichsten Kandidaten sind für mich der Büdelsdorfer TSV, Eckernförder SV und der Rendsburger TSV.

Und die treffen ausgerechnet alle schon in der Vorrundengruppe A aufeinander.

Ja, aber da sich je vier Teams für die Zwischenrunde qualifizieren, wird jeder seine Chance haben.

Und wie sieht es bei den Frauen aus?

Da erwarte ich die SG Fleckeby/EMTV, den Brekendorfer TSV, den Gettorfer SV und den TuS Rotenhof vorne. Vineta Audorf und die SG Rieseby/Waabs sind diesmal schwer einzuschätzen.

In wie viel der drei Hallen wird denn gespielt?

Die Vorrunde wird in zwei Hallen ausgespielt. Ab der Zwischenrunde geht es dann in die große Halle drei.

Das Spiel um Platz drei ist mit zweimal zehn Minuten angesetzt. Kann es auf Wunsch der Vereine auch im 9m-Schießen entschieden werden?

Nein, wir wollen es diesmal ausspielen lassen. Im Vorwege hat auch kein Verein etwas dagegen gehabt.

Wie war denn die Reaktion der Vereine darauf, dass es in diesem Jahr das letzte Mal „normalen“ Hallenfußball, also keinen Futsal geben wird?

Die Reaktionen gingen sehr weit auseinander. Wir haben aber keine Wahl. Ab dem kommenden Jahr ist Futsal vorgeschrieben. Andere Kreise sind diesbezüglich deutlich weiter als wir.

Woran liegt denn das?

Wenn ich das nur wüsste... Meiner Ansicht nach beschäftigen sich die Vereine einfach viel zu wenig mit Futsal. Wir haben diesbezüglich einiges angeboten, was von den Vereinen aber nicht angenommen wurde. Es gibt allerdings auch lobenswerte Ausnahmen, wie etwa den Büdelsdorfer TSV, der mit seiner C-Jugend Deutscher Vizemeister geworden.

Apropos: Wird es bei den Jugend-Hallenmeisterschaften denn durchgängig Futsal geben?

Ja. Im Vorjahr hatten wir es ja schon bis zur C-Jugend eingeführt. Diesmal wird es auch in der B- und A-Jugend durchgezogen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen