Gewitter, Orkanböen, Hagel : Unwetterwarnung für ganz Schleswig-Holstein

Am Nachmittag in Westerland auf Sylt: Heftige Regenschauer setzten die Insel unter Wasser. Foto: Christiansen
Am Nachmittag in Westerland auf Sylt: Heftige Regenschauer setzten die Insel unter Wasser. Foto: Christiansen

Die ersten schweren Regenschauer haben Sylt und die Westküste bereits erreicht. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern und Orkanböen.

Avatar_shz von
26. August 2011, 09:29 Uhr

Höchste Warnstufe gilt für den Süden des Landes und Teile Hamburgs. Die Meteorologen der meteomedia-Unwetterzentrale warnen für das gebiet vor Schwergewitter mit Starkregen, großem Hagel und Orkanböen.
Für den Kreis Nordfriesland warnen die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes vor Gewittern, Starkregen mit etwa 10 bsi 25 Litern Niederschlag pro Quadratmeter in kurzer Zeit und Sturmböen mit 80 Stundenkilometern Geschwindigkeit (Stärke 9). Die Gültigkeit der Warnung wurde verlängert bis 21.30 Uhr. Für die Ostseeküste Schleswig-Holsteins warnen die Meteorologen vor Windböen, die bis zu 55 Stundenkilometer (Stärke 7) schnell sein können.
Am Nachmittag ergänzte der Wetterdienst die Warnungen für weite Teile des Binnenlandes Schleswig-Holsteins. Gewitter mit schweren Sturmböen zwischen 90 und 100 Stundenkilometern (Stärke 10) aus Südwest sowie Starkregen mit Mengen zwischen 10 und 25 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde und Hagel seien hier zu erwarten. Die Gewitter ziehen in Richtung Nordost.
Der Wetterdienst warnt vor den Gefahren von Blitzschlägen. Es könnten außerdem Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände müsse geachtet werden. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleineren Flüssen seien möglich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen