zur Navigation springen
Neue Artikel

14. Dezember 2017 | 11:44 Uhr

Polizei : Überfall auf Sylter Juwelier

vom

Bei einem Überfall auf einen Juwelier in der Westerländer Fußgängerzone wurden zwei Mitarbeiterinnen durch Pfefferspray verletzt.

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2014 | 10:31 Uhr

Am Mittwochabend wurde gegen 18 Uhr ein Juwelier in der Westerländer Strandstraße überfallen. Nach Angaben der Polizei betrat eine männliche Person das Geschäft in der Fußgängerzone und entwendete gewaltsam mehrere hochwertige Uhren aus einer Vitrine. Zwei "unerschrockene Mitarbeiterinnen", so die Beamten, hätten daraufhin versucht, den Mann  festzuhalten - es kam zu einem Gerangel. Der Täter habe plötzlich Pfefferspray in der Hand gehabt und die Mitarbeiterinnen angesprüht. Er flüchtete zu Fuß in die Bomhoffstraße. Beide Mitarbeiterinnen wurden bei dem Gerangel und dem Einsatz von Pfefferspray leicht verletzt und mussten medizinisch betreut werden.

 Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, zirka 185 -190cm groß, etwa 30 Jahre alt, schlanke Gestalt, trug eine dunkle Basecap, war bekleidet mit einer Sportjacke und verbarg mit einem Schal sein Gesicht.   Beamte vom Polizeirevier Sylt nahme  die Fahndung auf und kontrollierten abfahrende Züge und die Fähre. Sie konnten allerdings bisher keinen Tatverdächtigen stellen. Ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes wurde eingeleitet.

 Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04651/7047-0 bei der Kriminalpolizei in Westerland auf Sylt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen