Turnier bietet Begegnungen über den Fußballsport hinaus

fuba-grö2

shz.de von
03. März 2015, 11:50 Uhr

„Das Fußballturnier ist ein Ort der Begegnung für alle“, sagt Rüdiger Tuschewski vom Kinderschutzbund (KSB) Ostholstein. Der KSB kümmert sich um minderjährige Flüchtlinge, die ihre Heimat verlassen haben und ohne Begleitung nach Deutschland gekommen sind.

Das Turnier in der Grömitzer Soccerhalle bot unterhaltsamen Sport auf engem Raum mit Banden auch neben den Toren und einem Netz, das verhindert, dass der Ball aus dem Viereck geschossen wird. Neben Teams aus den verschiedenen Wohngruppen im Kreis Ostholstein war eine Mannschaft von Ehemaligen ebenso am Start wie zwei Mannschaften, die die Landespolizei aus Eutin stellte. Die Polizeimannschaften wurden von Guido Bock betreut. Sie sicherten sich – genau wie beim Sommerturnier in Zarnekau – den ersten Platz. „Beim Fußball können sich die Jugendlichen körperlich austoben“, stellt Rüdiger Tuschewski fest. Am Spielfeldrand nutzten die Kicker die Gelegenheit zum Klönschnack.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen