zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 05:11 Uhr

TSV Plön erobert die Spitze

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga: Plöner besiegen den TSV Stein 3:0 und profitieren vom Ausrutscher des VfL Schwartbuck

shz.de von
erstellt am 24.Nov.2014 | 17:00 Uhr

Der TSV Plön bleibt nach einem 3:0(0:0)-Sieg über den TSV Stein an der Spitze der Tabelle in der Fußball-Kreisliga Plön. Aufgrund des Punktverlustes des ärgsten Verfolgers aus Schwartbuck kann das Team von Trainer Roy Meinhardt, einen Sieg im letzten Spiel des Fußballjahres 2014 am kommenden Sonntag um 14 Uhr beim Raisdorfer TSV vorausgesetzt, als Tabellenführer überwintern.

Gegen einen respektlos agierenden Gast aus Stein fanden die Plöner schwer ins Spiel. In der Anfangsphase verlor die Heimelf zu schnell die Bälle, viele Fehlpässe bestimmten die Szenerie. Das Plöner Mittelfeld bot zu wenig Anspielstationen, so dass die aggressiv störenden Gäste immer wieder den Ball erobern konnten. Nachdem Jan Lukas Meyer nach 20 Minuten am Steiner Torhüter Patrick Lühr gescheitert war, erhöhten die Gastgeber das Tempo und erarbeiteten sich mehr Spielanteile. Nach einer halben Stunde vergab Dominik Bahnsen überhastet aus 14 Metern die Chance zur Führung. Stein versuchte mit gefälligen Ballstafetten das Spiel zu kontrollieren, blieb jedoch in der Offensive harmlos. Mit der letzten Plöner Gelegenheit vor der Pause scheiterte Tobias Wilfert aus 20 Metern an Lühr (38.)

Nach dem Wiederbeginn nutzten die Gastgeber zwei Unaufmerksamkeiten der Steiner Abwehr zur Vorentscheidung. In der 53. Minute präsentierte sich die Gästedeckung nach einem Einwurf von Fynn Joswig desorientiert. Dominik Bahnsen nahm den Ball ungestört auf und traf von der Strafraumgrenze zum vielumjubelten 1:0 ins lange Eck. Nur drei Minuten später erhöhte der gerade eingewechselte Philipp Grandt mit seinem ersten Ballkontakt auf 2:0. Plön kontrollierte das Geschehen und ließ lediglich eine Gästechance zu. Keeper Björn Alberts drehte einen 18-MeterSchuss von Dennis Luehr um den Pfosten. (70.). Zehn Minuten vor dem Abpfiff des unauffällig leitenden Schiedsrichters Thorsten Busch stellte Philipp Grandt mit dem 3:0 die Weichen für den TSV Plön endgültig auf Sieg.

„Ich habe meinen Spielern gesagt, dass sie geduldig bleiben sollen. Dann würden wir unsere Chancen bekommen und das Spiel gewinnen. So ist es gekommen und ich bin mit den drei Punkten sehr zufrieden“, kommentierte Trainer Roy Meinhardt die Partie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen