TSV Malente verliert mit letztem Aufgebot

shz.de von
01. Mai 2015, 14:06 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga Südost kehrte der TSV Malente mit einer 3:4(1:2)-Niederlage vom SSV Pölitz zurück. Dabei mussten die Gäste mit ihrem letzten Aufgebot auflaufen.

Beide Torhüter fehlten, so dass Norbert Kroll zwischen die Pfosten musste. Die Malenter gingen in der 18. Minute durch Thore Meyer in Führung. Pölitz nutzte zwei Standardsituationen in der 33. und 40 Minute zur 2:1-Pausenführung. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser ins Spiel, wurden aber in der 65. Minute mit dem 3:1 kalt erwischt. Malente kam durch Philip Bimberg wieder heran (70.). Kurz darauf erhöhte die Heimmannschaft auf 4:2. Die Gäste hatten bei einem Lattentreffer Pech und mussten sich mit dem 3:4 durch Kolja Wuske begnügen (83.). „Pölitz hatte mehr Chancen. Aber wir hätten mit etwas Glück einen Punkt mitnehmen können“, sagte Co-Trainer Fabian Meves. Er hofft, dass ihm bis Sonntag wieder mehr Spieler zur Verfügung stehen. Die Malenter treten um 17 Uhr im Flens-Cup der Meister beim TuS Collegia Jübeck an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen