zur Navigation springen
Neue Artikel

11. Dezember 2017 | 01:45 Uhr

TSV Malente probt morgen gegen Bösdorf

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Für die Fußballer des TSV Malente hat die Vorbereitung auf die Rückserie bereits begonnen. Trotz der bedrohlichen Tabellensituation hat der Vorletzte die Hoffnungen auf den Verbleib in der Verbandsliga noch keineswegs verloren.

Dreimal wöchentlich bittet Trainer Thomas Bachmann, der zum Saisonende sein Amt an Stefan Schümann abgibt, seine Spieler zum Training. Dabei will der Coach seiner Mannschaft neues Selbstvertrauen einhauchen. 16 Punkte trennen den TSV Malente von einem Nichtabstiegsplatz. Ein dickes Brett, das die Fußballer vor sich haben, um diesen Rückstand noch wettzumachen. Wo der Coach ansetzen muss, ist klar. Es haperte vor allem an der mangelhaften Chancenverwertung. So haben die Malenter manchen Punkt verschenkt. Beste Torschützen sind Thore Meyer und Lars Kurr mit je sechs Treffern. „Wir müssen und werden weiter arbeiten und uns auch noch belohnen“, ist sich Liga-Obmann Björn Kurr sicher.

Die Sicherheit im Abschluss soll vor allem in den Testspielen kommen. Zum Auftakt spielt der Verbandsligist am Donnerstag, dem
5. Februar, um 18.45 Uhr gegen Fortuna Bösdorf, der Spielort steht noch nicht fest. Am 13. Februar tritt das Bachmann-Team um 19.30 Uhr in Gleschendorf beim
FC Scharbeutz an. Zwei Tage später, am 15. Februar, um 14 Uhr laufen die Malenter beim TSV Lensahn auf. Gegner am 19. Februar um 18.45 Uhr ist der TSV Wentorf, dabei ist der Spielort ebenfalls noch unklar. Um Punkte geht es bereits am Sonnabend, dem 21. Februar, um 17.30 Uhr im Nachholspiel gegen den TSV Tremsbüttel. Danach tritt der TSV Malente am 24. Februar um 19.30 Uhr bei Eutin 08 II an, bevor am ersten März-Wochenende die Rückrunde beginnt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen