zur Navigation springen
Neue Artikel

18. Dezember 2017 | 16:16 Uhr

TSV Malente muss über Ostern gleich zweimal ran

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 03.Apr.2015 | 12:38 Uhr

Von österlicher Ruhe kann bei den Verbandsligafußballern des TSV Malente keine Rede sein. Das Team von Trainer Thomas Bachmann tritt am heutigen Sonnabend um 16 Uhr im Flens-Cup, dem Pokal der Meister der Saison 2013/14, beim TuS Wakendorf-Götzberg im Kreis Segeberg an und erwartet am Ostermontag um 15 Uhr den Büchen-Siebeneichener SV zum Punktspiel.

Das Spiel im Flens-Cup nehmen die Malenter durchaus ernst. „Wenn wir schon so weit gekommen sind, dann wollen wir jetzt auch die nächste Runde überstehen“, sagt Liga-Obmann Björn Kurr. Allerdings ist der Gegner ein völlig unbeschriebenes Blatt. Wakendorf-Götzberg belegt derzeit den vierten Platz in der A-Klasse des Kreises Segeberg.

Das Hauptaugenmerk der Malenter liegt allerdings auf Montag, wenn Büchen-Siebeneichen in Malente gastiert. Die Gäste stehen nur einen Platz vor den Malentern, haben allerdings neun Punkte Vorsprung. Die Malenter hoffen, dass sie nach dem Sieg gegen den TuS Lübeck eine Serie starten können. „Außerdem haben wir gegen Büchen-Siebeneichen noch eine Rechnung offen“, sagt Kurr. Der Obmann denkt an das Hinspiel, als Malente mit 3:7 Toren unterging. „Da hatten wir einen rabenschwarzen Tag erwischt. Das wollen wir nun umdrehen und wieder Anschluss finden“, so Björn Kurr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen