TSV Malente greift nach dem rettenden Halm

Die Malenter setzen im Abstiegskampf auf die Qualitäten von Angreifer Thore Meyer.
Die Malenter setzen im Abstiegskampf auf die Qualitäten von Angreifer Thore Meyer.

shz.de von
21. November 2014, 10:39 Uhr

Der TSV Malente steht in der Fußball-Verbandsliga Südost vor einem sogenannten Sechs-Punkte-Spiel. Das Team von Trainer Thomas Bachmann erwartet am heutigen Sonnabend um 14 Uhr den TSV Schlutup. „Das ist zwar noch nicht der letzte Strohhalm, aber ein eminent wichtiges Spiel“, sagte Liga-Obmann Björn Kurr.

Malente belegt mit nur sieben Punkten den vorletzten Platz. Schlutup liegt zwar nur einen Rang höher, hat aber bereits acht Punkte Vorsprung. Das Hinspiel gewannen die Lübecker mit 5:2, wobei die Malente dabei mit der Schiedsrichterleistung haderten. „Wir haben gegen den TSV Schlutup noch eine Rechnung offen“, sagt Björn Kurr. Der Blick ist aber nach vorn gerichtet. „Die nächsten Wochen werden entscheiden, ob wir optimistisch in die Winterpause gehen können. Wir haben drei sehr wichtige Spiele in Folge vor der Brust“, weiß der Liga-Obmann.

Hoffnung macht die Rückkehr des zuletzt dienstlich verhinderten Thore Meyer. Fehlen wird Fabian Reichenbach, während bei dem verletzten Arved Pannenbäcker und dem erkrankten Lars Kurr nur wenig Hoffnung auf einen Einsatz besteht. Dennoch machen sich die Malenter Mut. „Die Einstellung und die Leistungen der beiden letzten Spiele machen Hoffnung. Wenn wir das gegen Schlutup wiederholen, bin ich mir sicher, dass wir als Sieger vom Platz gehen“, meint Björn Kurr.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen