zur Navigation springen
Neue Artikel

22. November 2017 | 21:28 Uhr

Trainer Eddy Schultz war restlos bedient

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der Trainer der A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente, Eddy Schultz, war nach dem 1:1(0:1) beim abgeschlagenen Verbandsliga-Schlusslicht TSV Travemünde restlos bedient. „Das war Arbeitsverweigerung und die schlechteste Saisonleistung dieser Mannschaft“, kochte der Coach.

Nach den Worten des Trainers wurden die Vorgaben zu keinem Zeitpunkt umgesetzt. Statt breit und schnell zu spielen wurde immer wieder der Weg in die Mitte gesucht. Auch das 1:0 der Gastgeber in der zehnten Minute weckte die A-Jugendlichen nicht auf. Einzig Torwart Julius Hoff zeigte Normalform und hielt die SG Eutin/Malente im Spiel. Zehn Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit gelang Jorgo Lunau der schmeichelhafte Ausgleich, der an der pomadigen Spielweise der Gäste jedoch nichts änderte. So konnte die SG Eutin/ Malente am Ende froh sein, wenigstens einen Punkt mit auf die Heimfahrt zu nehmen.

„Wir hätten heute 1:5 verlieren müssen. Das war der grausamste Fußballnachmittag in meiner langen Laufbahn“, sagte Eddy Schultz, der sich nicht beruhigen wollte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen