Trainer Eddy Schultz lobt seinen Torwart

Avatar_shz von
08. Juni 2015, 13:53 Uhr

„Wir haben einen Riesen-Torwart“, lobte Trainer Eddy Schultz den Schlussmann der A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente. Das Lob aus dem Munde des früheren Klassetorhüters von Eutin 08 wiegt schwer. Beim 1:1(1:0)-Unentschieden, das der Nachwuchs aus Eutin und Malente in der Verbandsliga Süd von der SG Trittau/Südstormarn mitbrachte, habe Julius Hoff mit einer „überragenden Reaktion“, so Schultz, ein weiteres Gegentor verhindert.

Im vorletzten Saisonspiel habe die SG Eutin/Malente das Spiel im Griff gehabt, sagte der Trainer. Er freute sich darüber, dass sich Lukas Brüggemann für seinen Trainingsfleiß mit dem Tor zum 1:0 belohnte (31.). Die Luft sei raus, erkannte Eddy Schultz. So kam die SG Trittau/Südstormarn zum Ausgleich durch Maximilian Andersen (48.). „Uns konnte nichts mehr passieren“, sagte der Coach. Das Potenzial der Mannschaft habe nicht ausgereicht, um bei der Vergabe des Meistertitels ein ernstes Wort mitzureden. Das soll in der nächsten Saison anders werden. Er gehe davon aus, dass die SG Eutin/Malente beim Titelrennen 2015/16 mitmischen werde: „Ich freue mich schon auf die nächste Serie.“

Für die Nachwuchsfußballer ist die Saison noch nicht beendet. Das letzte Punktspiel beim SSC Hagen Ahrensburg soll auf Sonnabend, den 13. Juni, vorverlegt werden, voraussichtliche Anstoßzeit ist um 13 Uhr. Am Abend gibt es die Abschlussfeier. In der übernächsten Woche lädt die SG zu einem Sichtungstraining ein, bei dem sich Talente vorstellen können, die künftig in der
SG Eutin/Malente mitkicken wollen. Und vom 19. bis 26. Juni steht ein Trainingsaufenthalt in Freiburg auf dem Terminplan der A-Jugendfußballer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen