zur Navigation springen
Neue Artikel

20. Oktober 2017 | 18:45 Uhr

Tom Wüllner schnürt den Doppelpack

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-SH-Liga: TSV Altenholz schiebt sich nach dem 2:1-Auswärtserfolg beim FC Angeln in der Tabelle auf Rang sieben vor

von
erstellt am 07.Apr.2015 | 06:00 Uhr

Ein Debakel wie beim 0:7 im Hinspiel wollte der Tabellenletzte FC Angeln 02 in der Nachholpartie gegen den TSV Altenholz unbedingt vermeiden und erreichte sein Ziel mit einer knappen 1:2 (0:2)-Niederlage. Für die Altenholzer zählen hingegen vor allem die drei Punkte, die das Polster auf die Abstiegskandidaten weiter anwachsen lässt. Es war damit das erhoffte „goldene Osterfest“ für die Mannschaft von Trainer Ulf Ciechowski, der sich mittlerweile schon wieder in der oberen Tabellenhälfte eingenistet hat.

In der Anfangsphase musste man im FC-Lager schon wieder mit dem Schlimmsten rechnen, denn gegen das hohe Spieltempo und den enormen Druck der Gäste fand die Mannschaft von Trainer Henning Stüber zunächst kein geeignetes Mittel. Schon nach vier Minuten stand es 0:1, als Tom Wüllner in der schlecht sortierten gegnerischen Abwehrkette frei zum Schuss kam – und traf. Nur sieben Minuten später schlug es schon zum zweiten Mal im Kasten von FC-Keeper Tobias Freiberger ein. Der Torschütze war wiederum Tom Wüllner mit einem Freistoß aus gut 20 Metern. Die Altenholzer setzten gleich nach und starteten einen Angriff nach dem anderen.

Offenbar hatten aber die Schwarz-Gelben ihr Pulver bereits verschossen, denn weitere klare Tormöglichkeiten durch Wüllner (36.) und Mannschaftskapitän Paul-Eric Camps wurden von FC-Schlussmann Freiberger zunichte gemacht. Die nach dem 0:2 auftretende Abschlussschwäche bemängelte nach der Begegnung auch TSV-Trainer Ulf Ciechowski: „Nach der schnellen 2:0-Führung war eigentlich alles gelaufen, doch dann haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht und kamen nach dem Anschlusstreffer der kampfstarken und nie aufgebenden Gastgeber noch einmal in richtig in Bedrängnis.“

Mit Beginn der zweiten Hälfte wurden die Platzherren im Spiel nach vorne mutiger, und auch die Zuspiele wurden genauer. Die Gäste verwalteten nur ihren Vorsprung, doch als Dennis Burau in der 64. Minute das 1:2 gelang, war urplötzlich wieder „Leben in der Bude“. Mit Gonde Henningsen, dem Torjäger der A-Jugend, wurde eine weitere Sturmspitze eingewechselt. Gegen die zunehmend verunsicherter agierenden Gäste gelangen noch etliche gefährliche Strafraum-Aktionen, die jedoch nicht mehr zum Ausgleich führten.

In den Schlussminuten wurde es nach einer Gelb-Roten Karte für Dennis Burau nicht gerade leichter für den FCA. Bei schnellen Kontern hatte zwei Mal der eingewechselte Rene Joswig die endgültige Entscheidung auf dem Fuß. Zunächst scheiterte er am glänzend reagierenden Tobias Freiberger und traf in der Nachspielzeit nur den Pfosten.


FC Angeln 02: Freiberger – Hemmersbach, Malz, J. Goos, Krüger – Hoffmann-Timm (62. Henrici), D. Goos, Burau, Köhler (66. Henningsen) – Sponberg (46. Döhrwaldt), Laß.
TSV Altenholz: Özdemir – Nissen, T. Ceynowa, Amponsah, Camps – Link, Bruns, Meshekrani, Kalma (82. Jensen) – Kastner (66. Joswig), Wüllner (74. Bruhn).
SR: Nesch (Drelsdorf).
Zuschauer: 150.
Tore: 0:1 Wüllner (4.), 0:2 Wüllner (11.), 1:2 Burau (64.).
Gelb-Rote Karte: Burau (82., wiederholtes Foulspiel).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen