Tod-oder-Gladiolen-Spiel für den ESV

Victor Buchholz (Mitte) möchte heute mit dem Eckernförder SV Verfolger Osterrönfelder TSV möglichst distanzieren.
Victor Buchholz (Mitte) möchte heute mit dem Eckernförder SV Verfolger Osterrönfelder TSV möglichst distanzieren.

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Eckernförder wollen Verfolger Osterrönfelder TSV im Kampf um Platz zwei abschütteln

shz.de von
09. Mai 2015, 06:00 Uhr

Am drittletzten Spieltag der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost kann der Eckernförder SV im Optimalfall seinen zweiten Platz bereits so gut wie unter Dach und Fach bringen. Die einzigen beiden Mannschaften, die dem ESV die Vize-Meisterschaft noch streitig machen können sind Inter Türkspor auf Platz drei mit fünf und der Osterrönfelder TSV, der allerdings eine Partie weniger bestritten hat, auf Platz vier mit sechs Punkten Rückstand. Und jener OTSV ist heute, ab 15 Uhr, Gastgeber des Teams von Stefan Mackeprang.

Die Osterrönfelder sind eine Mannschaft, die dem ESV liegt. Seit drei Jahren gab es zwar meist sehr enge Spiele, doch konnte der OTSV keines davon in diesem Zeitraum gegen das Team aus dem Ostseebad gewinnen. Hinzu kommt, dass die Osterrönfelder diesmal auf gleich acht Akteure verzichten müssen. „Das ist jetzt in der Endphase der Saison keine besonders tolle Situation, aber wir wollen dennoch versuchen, unseren Platz im oberen Tabellendrittel zu verteidigen“, sagt OTSV-Coach Olaf Lehmann.

Bei den Eckernfördern sieht es in personeller Hinsicht besser aus. Daniel Kranz und Tim Schikorr stehen wieder zur Verfügung. Lediglich das Mitwirken der angeschlagenen Fynn Gerlach und Jaron Ewert ist noch fraglich. „Wegen der Belastung zuletzt, habe ich das Abschlusstraining auch abgesagt. Wir treffen uns erst vor dem Spiel wieder“, sagt Mackeprang, für den es – wie Ex-Bayern Trainer Louis van Gaal es auszudrücken pflegte – „ein Tod-oder-Gladiolen-Spiel ist, in dem es um sehr viel geht. Wir sind aber optimistisch, da es beim OTSV zuletzt nicht gerade glorreich lief.“

EZ-Tipp: 1:2

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen