zur Navigation springen

Titelfavorit Schuby für Brekendorferinnen zu stark

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 06.Okt.2015 | 06:15 Uhr

Eine nicht unerwartete Niederlage mussten die Verbandsliga-Fußballerinnen des Brekendorfer TSV gegen das bisher in Punkt- und Pokalspielen noch verlustpunktfreie Team des VfB Schuby hinnehmen. Doch so klar, wie es das 2:5 ausdrückt, war das Spielgeschehen zumindest bis zur 65. Minute nicht.

Von Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Vorteilen für die Gastgeberinnen. Es wurde druckvoll nach vorne gespielt, ohne die Abwehr gegen die starke Schubyer Offensive zu vernachlässigen. Nach starker Vorarbeit von Sina Peetz erzielte Nadine Dethlefs das zu dem Zeitpunkt hochverdiente 1:0 (18.). Doch ein Foulelfmeter von Wencke Andresen-Haack brachte die Gäste wieder ins Spiel (20.). Bis zur 35. Minute gab es weitere Torchancen auf beiden Seiten. Die klarste vergab Schubys Janice Adu-Gyamfi als BTSV-Torhüterin Nele Brassat per Fußabwehr klären konnte. In der 36. Minute zeigte Schubys Offensive wiederum ihre Klasse und Adu-Gyamfi gelang im Nachschuss das 1:2. Dies sorgte bei den Gastgeberinnen für einige Verunsicherung, die Schuby nutzte. Natalie Schnatz erhöhte nach einem Eckball per Kopf auf 1:3 (40.).

Nach der Pause schafften die Brekendorferinnen nach einem Schubyer Abwehrfehler durch Nadine Dethlefs den Anschlusstreffer (47.). Doch Schuby drehte noch einmal auf stellte durch Adu-Gyamfi mit einem Abpraller nach abgewehrter Ecke den Zwei-Tore-Vorsprung der Gäste wieder her (58.). Brekendorf konnte nicht mehr nachlegen. Henrike Lausen sorgte mit dem 2:5 (77.) für den Endstand.

Tore: 1:0 Dethlefs 18.), 1:1 Andresen-Haack (20.), 1:2 Adu-Gyamfi (36.), 2:3 Dethlefs (47.), 2:4 Adu-Gyamfi (58.), 2:5 (77.) Lausen



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen