zur Navigation springen

„The Machine“ beim Kreisligist SSV Dillingen : Tim Wiese trägt wieder ein Torwart-Trikot - und sieht schlanker aus

vom

Wiese könnte Torwart in der Kreisliga werden. Das Trikot seines neuen Vereins präsentierte er zu seinem 35. Geburtstag.

shz.de von
erstellt am 20.Dez.2016 | 21:00 Uhr

Dillingen | Vom Wrestler alias „The Machine“ zum Fußball-Torwart in der Kreisliga: Tim Wiese scheint ungewöhnliche Wandlungen zu durchleben. Zeigte sich der Ex-Profi vom SV Werder Bremen bei seinem Wrestling-Debüt Anfang November in München noch leger in blauen Jeans und weißem Unterhemd, trägt er nun neon-grün mit schwarzen Streifen. Auch scheint er schlanker geworden zu sein. Auf Facebook veröffentlichte der bayerische Kreisligist SSV Dillingen ein Bild von Wiese im Torwarttrikot, das man dem Muskelmann zu seinem 35. Geburtstag geschenkt hatte.

 

Unter das Bild schrieb der Verein: „Wir wünschen unserem neuen Torwart Tim Wiese - The Machine von Herzen alles erdenklich Gute zu seinem heutigen 35. Geburtstag - viel Spaß beim Feiern - und präsentieren zugleich voller stolz sein erstes Foto in unserem Trikot!!!“

Die Aktion ist PR für den SV Dillingen. Bei dem Verein könnte Tim Wiese im kommenden Jahr aber tatsächlich zwischen den Pfosten stehen. Der Kreisligist hatte zuerst dem Sender Sky Sport News Pläne bestätigt, wonach Wiese demnächst für den kleinen Verein als Freizeitkicker auflaufen könne. Die für eine Spielgenehmigung benötigten Dokumente seien bereits an den Bayerischen Fußball-Verband geschickt worden, sagte der Vereinsvorsitzende Christoph Nowak Anfang November.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hatte dem früheren Nationaltorhüter dann nach eigenen Angaben eine Spielerlaubnis erteilt. Allerdings zu voreilig. „Die Spielerlaubnis wurde zu früh erteilt. Der Fehler wurde umgehend korrigiert“, sagte ein Sprecher des zuständigen Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) auf Nachfrage. Ab dem 1. Januar 2017 könne Wiese demnach in Verbandspartien für den SSV eingesetzt werden. Der Ex-Bundesliga-Profi, der zuletzt bei der 1899 Hoffenheim unter Vertrag stand, darf bei Verbandspartien im Amateurbereich frühestens sechs Monate nach Ablauf seines letzten Profi-Kontrakts eingesetzt werden. Der Vertrag bei Hoffenheim war erst am 30. Juni dieses Jahres ausgelaufen.

Sportlich müsste Wiese beim SV Dillingen einige Aufbauhilfe leisten. Der Club steht am Tabellenende der Kreisliga Schwaben Nord. Zur Verpflichtung von Wiese sagte der Vereinsvorsitzende Nowak: „Für uns und den gesamten bayerischen Amateurfußball ist das eine gute Geschichte“. Er ist nach eigener Beschreibung seit 2009 mit Wiese gut befreundet. Nowak rechnet mit der Premiere des prominenten Sportlers für seinen Verein „eher im Frühjahr 2017“.

Auffällig an dem Bild von Wiese im Torwarttrikot ist: Der Sportler scheint einige Kilos verloren zu haben. Die „Bild“-Zeitung zitierte Wiese dazu: „Ich wiege immer noch 113 Kilo, das sind höchstens zwei, drei Kilo weniger als zuletzt. Ich bin immer noch top in Schuss.“ Das neon-grüne Trikot des Kreisligisten steht Wiese jedenfalls schon mal gut zu Gesicht. Auch zu seiner aktiven Profi-Zeit war Wiese bekannt für seine bunten Trikotsätze.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen