Team Förde zu harmlos – ESV zieht ins Pokalendspiel gegen Fockbek ein

ESV-Spieler Lennard Lucas (2.v. li.) wird nach seinem Tor zum 3:0-Endstand für den ESV beim Team Förde beglückwünscht.
1 von 2
ESV-Spieler Lennard Lucas (2.v. li.) wird nach seinem Tor zum 3:0-Endstand für den ESV beim Team Förde beglückwünscht.

von
29. April 2015, 20:00 Uhr

Im Halbfinale des Fußball-Kreispokals der B-Junioren hat sich der Eckernförder SV in Barkelsby mit 3:0 (1:0) beim Team Förde durchsetzen können. Die Mannschaft von Trainer Andreas Obermüller ging durch Hannes Schöne-Warnefeld (19.) in Führung. Es sollte der einzige Treffer im ersten Spielabschnitt bleiben, in dem der ESV jedoch weitere Großchancen ausließ. „Wir müssen mit einem 3:0 in die Pause gehen“, sagt Obermüller.

Vom Team Förde kam offensiv zu wenig, um den Verbandsligisten und Favoriten wirklich zu gefährden. Spätestens nach dem 2:0 durch Hannes Wilhelm Stöterau (49.) war das Spiel entschieden und der ESV dominierte nun mit viel Ballbesitz das Geschehen. Zwar brachte Team Förde-Coach Olaf Hoffmann von der Bank noch frische Kräfte, aber Wirkung hatte es nicht mehr. Ein abgefälschter Schuss von Lennart Lucas besorgte den 3:0-Endstand. Im Finale trifft der ESV am Mittwoch, 27. Mai, um 18.30 Uhr auf den FC Fockbek.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen