Eckernförde : Tanz mit "Provinzlärm" vom Feinsten

DJ  Ingke Lehmann sorgte mit super Musik für beste Partylaune bei  den Gästen.
2 von 2
DJ Ingke Lehmann sorgte mit super Musik für beste Partylaune bei den Gästen.

Rund 250 Besucher feiern in der Siegfried Werft mit DJ Ingke Lehmann eine Weihnachtsparty bis in den früher Morgen

Avatar_shz von
27. Dezember 2011, 07:20 Uhr

Eckernförde | Was entsteht, wenn eine "Lehmann" in Eckernförde Musik auflegt? "Provinzlärm" vom Feinsten. Ein Buch gleichen Titels von Eckernfördes bekanntem Schriftsteller Wilhelm Lehmann hat zwar mit Partymusik zu Weihnachten nichts zu tun, aber Ingke Lehmann ist mit ihm verwandt und so sei das Zitat erlaubt. Nachdem Ingke Eckernförde und Umgebung jahrelang mit dem After Work-Club entkrampft, gelockert und vor Burnout bewahrt hat, legte sie eine mehrjährige Pause ein und meldete sich letztes Jahr mit einer Weihnachtsparty in der Alten Post zurück. In diesem Jahr nun kehrte sie zurück an den Ort, wo alles angefangen hat, in die Siegfried Werft.

Auf ehrwürdigen Holzplanken, die Ostsee fast direkt unter den Füßen, den Hafen romantisch glitzernd vor dem Fenster, feierten auch in diesem Jahr wieder große Massen von freundlichen Menschen. "Zweihundertfünfzig Leute", freute sich Ingke Lehmann über die wie immer tolle Resonanz. Unter ihnen auch Stefan und Martina Boldt aus Goosefeld, sie fallen gleich ins Auge, sie haben sich für den Abend schön gemacht. Sie, gut gelaunt und ausgelassen im kleinen Schwarzen, Perlenkette um den Hals und Perlen ums Handgelenk, Füße in schwarzen Pumps. "Pumps? Hallo? High heels", lacht sie. Er in schwarzem Anzug, weißem Hemd, immer in Gange, immer am Tanzen. "Mein Mann tanzt eigentlich nie. Er sagt Tanztherapie dazu, aber heute passt alles." Für beide ist es die erste Weihnachtsparty. "Das haben wir noch nie zu Weihnachten gemacht." Aber jetzt, wo die Kinder groß seien... "Ingke schafft es immer, die Leute auf die Tanzfläche zu holen."

Auch Anja und Katja aus Eckernförde urteilen knapp und einig: "Guter DJ, super Stimmung, tolles Ambiente." Und die Tanzfläche ist immer voll. Ralf Plett aus Eckernförde amüsiert sich ebenfalls bestens, auch wenn er ein wenig die Songs aus seiner Jugend vermisst. "Ich stehe eher auf die Discozeit, Sister Sledge, BeeGees oder so. Das war meine Zeit. Und die Musik handgemacht. Aber es ist trotzdem sehr nett." Seine Bekannte Mel fühlt sich wohl in der Siegfried Werft: "Eine meinem Alter entsprechende Party. 80iger Jahre Musik, schöne Atmosphäre, alles gut."

Oooooh - le Freak, c`est chic"- wer kennt die Zeilen nicht, wer singt da nicht mit, wer kann sich da dem Rhythmus entziehen? Nach einem Sprung in die neue Deutsche Welle erhöht Ingke noch einmal den Druck und gibt den Männern, was sie brauchen: "Sexy" von Marius Müller-Westerhagen, AC/DC schmettern "Highway to hell", die verbliebenen Jungs, das sind alle, stampfen auf die Bohlen, dass dem Hering die Schuppen zu Berge stehen. Mit "We will, we will rock you" wird gesteigert, was doch eigentlich nicht zu steigern war - Arme fliegen hoch, viele Kehlen röhren mit.

Als Martina Boldt fast ganz am Schluss, kurz vor drei Uhr ihren Mann einsammelt und noch einmal vom Abend schwärmt, kann der die Kommentare nur lachend abnicken: Sie: "Es ist super." Er: "Ja!" Sie: "Richtig witzig." Er: "Ja!" Sie: "Ich hab viel Spaß. Und viele Leute getroffen." Er: "Ja!" Eine Songzeile klingt später noch länger im Ohr: "Last night a DJ saved my live from a broken heart..." Wer weiß, wer weiß...

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen