SVT: Wieder ein Derby-Remis

Nortorfs Tristan Doege (li.) klärt mit „eingezogenem Kopf“ vor Tungendorfs Torjäger Torben Czekay.
Foto:
Nortorfs Tristan Doege (li.) klärt mit „eingezogenem Kopf“ vor Tungendorfs Torjäger Torben Czekay.

shz.de von
23. November 2014, 13:55 Uhr

SV Tungendorf: Waldeck – Braasch, Torben Schlotfeldt (90./+1 Schmahl), Voss, Ahlert (73. Krauel) – Sarau, Nupnau, A. Stölting, C. Stölting (54. Ceglarek) – Tan, Czekay.

TuS Nortorf: Wettern – Kortum, Lampe, Stolley, Doege – J. Fuhrmann (74. Henack), Döring, Volquardsen (70. Stefan Schlotfeldt), Hülsen – Klotzbücher, Simon Fuhrmann (17. Struve).

SR: Aust (Süderbrarup).

Zuschauer: 108.

Tore: 1:0 Sarau (36.), 1:1 Stolley (82.).

SVT-Trainer Torsten Sötje dürfte sich nach dem Derby gegen den TuS Nortorf wie im Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ gefühlt haben. Denn wie schon am Wochenende zuvor im Derby bei Olympia Neumünster (1:1) reichte es nach überlegen geführter erster Halbzeit auch diesmal nur zu einem Remis.

Die Hausherren versäumten es, mit einer höheren Führung als nur 1:0 in die Kabinen zu gehen. Nach dem Wechsel gab es nur noch ein einziges echtes Lebenszeichen der Tungendorfer, als Nupnau den Pfosten traf (60.). Das verletzungsbedingte Ausscheiden von Christian Stölting (54.) sorgte für einen Bruch im Spiel des SVT. Der TuS wurde immer stärker, drängte die Einheimischen nun permanent in deren Hälfte zurück und wollte unbedingt den Ausgleich. Eric Henack hätte aus zwei Metern bereits für das 1:1 sorgen müssen, aber er scheiterte (75.). Acht Minuten vor dem Ende war es dann so weit: Nortorfs Jan Stolley egalisierte, als er den Ball ins Tor stocherte.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert