zur Navigation springen

FUSSBALL-KREISLIGA : SV Fleckeby vor dem wichtigste Spiel der Saison

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Fußball-Kreisliga Rendsburg-Eckernförde kommt es an diesem Wochenende zum Kellerduell. Der SV Fleckeby ist zu Gast bei Mitaufsteiger SG BSV/EMTV. Insgesamt sind neun Teams noch in der gefährdeten Zone.

shz.de von
erstellt am 14.Nov.2014 | 06:00 Uhr

Eckernförde | Zur Halbzeit in der Fußball-Kreisliga hat sich an der Tabellenspitze ein Fünfkampf um die Meisterschaft entwickelt (EZ berichtete). Am Tabellenende sind sogar neun Teams gefährdet. Die Aufsteiger SV Fleckeby und SG BSV/EMTV müssen besonders dingend punkten, damit sie nicht den größten Teil der Rückrunde nur noch um die „goldene Ananas“ spielen brauchen, da sie keine Chance mehr auf den Klassenerhalt haben. Pikant: Am Sonntag treffen beide Teams im direkten Nachbarschafts-Duell in Barkelsby aufeinander.

SG BSV/EMTV – SV Fleckeby         So., 14 Uhr

Für beide Mannschaften zählt eigentlich nur der Sieg. Gerade für die Gäste hätte eine Niederlage schon fatale Folgen, weil in diesem Fall der Rückstand zur SG als Tabellen-Vorletzten bereits fünf Punkte betragen würde. Für Fleckebys Trainer Francois Cassini ist es „das wichtigste Spiel der Saison“. Mit einem Sieg könnte seine Mannschaft nicht nur einen Befreiungsschlag landen, sondern auch die „Rote Laterne“ an die SG weiterreichen. „Wir brauchen dringend ein Erfolgserlebnis“, stellt Cassini klar, der sich unter der Woche über eine große Trainingsbeteiligung gefreut hat. „Mir stehen alle Spieler zur Verfügung. Das habe ich die letzten vier Wochen nicht mehr gehabt. Das zeigt, dass die Mannschaft voll mitzieht. Obwohl wir die letzten beiden Spiele verloren haben, fahren wir positiv da hin und spielen mit diesmal zwei Spitzen voll auf Sieg.“

Für SG-Coach Stefan Truelsen wird die Einstellung für die Entscheidung sorgen: „Wer mehr bereit ist zu investieren, wird das Spiel für sich entscheiden.“ Dabei hofft er, dass seine Spieler auch einmal effektiv agieren. „Darin waren wir bisher Weltmeister“, sagt er müde lächelnd. „Wirklich zuversichtlich macht mich, ehrlich gesagt, eigentlich nichts, da wir auch personell aus dem letzten Loch pfeifen. Egal wie, wir wollen die drei Punkte, denn wer garantiert uns, dass es nach der Winterpause wieder besser für uns läuft?“

TSV Waabs – Borussia 93 RD      Sbd., 15 Uhr

Neben dem Kellerduell in Barkelsby geht es auch in dieser Partie für beide Mannschaften darum, Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln, um sich noch vor der Winterpause ein Punktepolster auf die Abstiegsränge anzulegen. Beide mussten zuletzt knappe Niederlage hinnehmen. Waabs unterlag 2:3 in Felde und Borussia musste sich dem TuS Bargstedt mit 0:1 beugen.

Büdelsdorfer TSV – VfR Eckernförde    Sbd., 16 Uhr

Als krasser Außenseiter reist der VfR zum amtierenden Tabellenführer, der den direkten Wiederaufstieg in die Verbandsliga anstrebt. Alles andere als eine Niederlage wäre eine positive Überraschung

TuS Bargstedt – TSV Karby          So., 14 Uhr

Auch der TSV Karby befindet sich mitten drin im Abstiegsstrudel. Das dürfte aller Voraussicht nach auch nach diesem Spieltag so bleiben, denn es geht zum Tabellenzweiten TuS Bargstedt. Kleiner Hoffnungsschimmer für den TSV: Die Gastgeber tat sich zuletzt gegen den Drittletzten Borussia 93 beim schmeichelhaften 1:0 äußerst schwer.

Eckernförder SV II – Wittenseer SV       So., 14 Uhr

Der Wittenseer SV hat sich in den vergangenen Wochen immer weiter vom Tabellenende lösen können, auch wenn das Team von Trainer Peter Thede immer noch zu den gefährdeten Teams zählt. Ganz anders sieht die Lage beim ESVII aus, der zu den fünf Teams gehört, die sich noch Hoffnungen auf den Titel ausrechnen können. Dafür müssen die Leistungen allerdings deutlich konstanter werden.

Osdorfer SV – SG Felde/Stampe     So., 14 Uhr

Die Osdorfer präsentierten sich in der Vorwoche gut erholt von der 0:10-Klatsche in Büdelsdorf und siegten 4:2 gegen die SG BSV/EMTV. Damit behauptete sich der OSV in der oberen Tabellenhälfte und hat bereits ein Fünf-Punkte-Polster auf den folgenden Osterbyer SV.

Osterbyer SV – 1. FC Schinkel       So., 14 Uhr

Während die Gäste Punkte im Kampf um den Aufstieg sammeln wollen, scheint der OSV nur auf den ersten Blick gut dazustehen. Zwar liegen die Gastgeber auf dem achten Rang, doch bei genauerer Betrachtung beträgt der Vorsprung auf den Drittletzten Borussia 93 nur magere zwei Zähler. Punkte benötigen dementsprechend beide.


Weitere Partie: So., 14 Uhr: TuS Jevenstedt – TSV Vineta Audorf

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen