zur Navigation springen
Neue Artikel

18. Dezember 2017 | 16:31 Uhr

Strand 08 zeigt zu wenig

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schleswig-Holstein-Liga: Timmendorfer verlieren deutlich mit 0:4(0:1) Toren gegen TuRa Meldorf

Die Negativserie des NTSV Strand 08 in der Schleswig-Holstein-Liga hält an. Gegen TuRa Meldorf präsentierten sich die Timmendorfer schwach und verloren deutlich mit 0:4(0:1) Toren.

Die Anfangsphase war verhalten. Timmendorf stand defensiv, hatte aber zunächst die besseren Torgelegenheiten. Nach Vorarbeit von Michael Jordan Löw kam Sebastian Gohrke aus sieben Metern freistehend zum Kopfball, der Ball konnte von einem Meldorfer Verteidiger auf der Linie geklärt werden (22.). Kurz darauf streifte der Ball nach einem Kopfball von Vladislav Vasilev den Außenpfosten (26.). Durch ein Eigentor gerieten die Gastgeber in Rückstand. Jan-Uwe Prüßmann spielte zurück auf Torhüter Sandeep Singh, der schlug unter dem tückisch aufspringenden Ball durch und konnte nur noch zusehen, wie der ins Tor trudelte (32.). Timmendorf war durch den Gegentreffer spürbar verunsichert. Ian Prescott Claus hatte die nächste gute Chance für Meldorf, Singh konnte zur Ecke abwehren (42.). Kurz vor der Pause kam Pfeifer aus 18 Metern zum Abschluss, Gästetorhüter Markus Pycha drehte den Ball um den Pfosten (45.).

Nach dem Seitenwechsel begann Strand 08 druckvoll, leistete sich in der Verteidigung aber zwei folgenschwere Fehler. Drei Timmendorfer konnten Patrick Plötz nicht entscheidend stören, so dass dieser auf 2:0 erhöhte (51.). Ein einfacher Ballverlust in der Vorwärtsbewegung leitete das 3:0 durch Mark Freitag ein, der allein auf Singh zulief, diesen aussteigen ließ und ins leere Tor einschob (53.). Strand 08 bemühte sich zurückzukommen, konnte sich gegen die jetzt gut verteidigenden Gäste aber nur wenig Möglichkeiten herausspielen. Ein Schuss ans Außennetz durch Gohrke (61.) und ein Distanzschuss von Beytullah Bilgen (77.) sorgten für die meiste Gefahr. Auf der Gegenseite parierte Singh zweimal glänzend gegen Morten Paulsen (71., 75.). Mit einem Konter erzielte Claus den 4:0 Endstand (89.). Strand-Trainer Daniel Safadi sagte: „Die gezeigte Leistung war zu wenig für unsere Ansprüche. Die einfachen Gegentreffer passen zu unserer jetzigen Situation.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen