zur Navigation springen
Neue Artikel

24. August 2017 | 09:12 Uhr

Stern siegt, Meyer zufrieden

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Stern Flensburg: Momsen – Böhm, Hedtkamp, Lassen, K. Neumann – Ghose, Grefe – Hass (79. Liebmann), von Diczelski, Sell – Tönder (55. Y. Neumann).
FC Langenhorn/Enge: Thode – Johannsen (65. Feddersen), D. Petersen, Asmussen, T. Friedrichsen – Jessen (70. Hansen), S. Petersen, A. Friedrichsen, Körting – Jensen (46. Tuschke), Otto.

SR: Petersen (Peissen).
Zuschauer: 78.
Tore: 1:0 Tönder (9.), 2:0 Tönder (32.), 3:0 Hass (82.).

Bes. Vork.: Sell schießt Foulelfmeter neben das Tor (65.).

Mit einer überzeugenden Leistung besiegte Stern Flensburg den FC Langenhorn/Enge verdient mit 3:0 (2:0). Selbst der nicht immer leicht zufrieden zu stellende Stern-Coach Lars Meyer lobte seine Elf ausdrücklich: „Meine Jungs haben heute sehr gut gespielt.“ Nur in der Anfangsphase taten sich die Sterne schwer. Aber spätestens mit dem 1:0 durch Kim Tönder (9.), der den zu zögerlich agierenden Gäste-Keeper Florian Thode überwand, waren die Mannen von der Brahmsstraße im richtigen Fahrwasser. Dem 2:0, erneut durch Tönder, ging eine schöne Kombination über Dennis Böhm und Kim Neumann voraus, der mit einem maßgerechten Pass den Torschützen bediente (32.). Auch die zweite Halbzeit wurde deutlich von den Platzherren bestimmt. Die größte Möglichkeit, die Führung auszubauen, vergab Stern-Kapitän Jan Sell. Er scheiterte zweimal mit einem an Janosch Hass verursachten Elfmeter. Den ersten hielt Thode, die notwendig gewordene Wiederholung setzte er neben das Tor (65.). Die Entscheidung fiel in der 82. Minute, als Hass einen Konter erfolgreich abschloss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert