zur Navigation springen

Sturm-Vorhersage : Stadtverwaltung sagt Jahrmarkt ab

vom

Das Orkantief NIKLAS zieht über Deutschland hinweg und verursacht starke Sturmschäden.

Flensburg | Gegenwärtig zieht das Orkantief NIKLAS über Deutschland hinweg und verursacht starke Sturmschäden. Gemäß Wettervorhersage werden für heute Nachmittag und Abend für das Gebiet der Stadt Flensburg Sturmböen bis Stärke 9 vorhergesagt. Bei Böen dieser Stärke ist eine Gefährdung für Leib und Leben von Jahrmarktsbesuchern durch herumfliegende Gegenstände nicht auszuschließen. Laut Rückmeldung der Marktbeschicker wurden bereits gestern bei starken Böen auf dem Jahrmarkt Planen beschädigt und Fahrbetriebe mussten den Fahrbetrieb einstellen. Die Prognosen zur Vorhersage der Windgeschwindigkeiten ändern sich derzeit fast stündlich. Da nicht verlässlich prognostiziert werden kann, wie sich Wetter und Böen heute tatsächlich im Verlaufe des Tages entwickeln werden, wird der heutige Jahrmarkt aus Gründen der Gefahrenabwehr präventiv abgesagt. Der Sachverhalt wurde mit der Berufsfeuerwehr abgestimmt.Da derzeit ebenfalls keine verlässliche und zeitgenaue Wetter- bzw. Windvorhersage für die Folgetage möglich ist, wird die Entscheidung einer eventuellen Absage immer erst kurzfristig am selben Tag erfolgen. „Das ist natürlich ärgerlich für uns“, sagte Thomas Schaar von der Werbegemeinschaft der Schausteller, „aber Sicherheit geht vor.“

zur Startseite

von
erstellt am 31.Mär.2015 | 14:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen