zur Navigation springen

Spielertrainer Schröder sichert MTSV Hohenwestedt einen Punkt

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Trotz eines 1:3-Pausenrückstandes holte der MTSV Hohenwestedt im Auswärtsspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West beim Tabellenführer VfR Horst noch ein 3:3-Unentschieden. Dieses Ergebnis verdient insbesondere deswegen Respekt, weil die Hohenwestedter personell arg gebeutelt die Reise nach Süd-Steinburg antreten mussten. Sogar der inzwischen 45-jährige Trainer Dierk Schröder stand in der Startelf. Unter dem Strich war das Mitwirken des Trainers auf dem Feld jedoch ein Glücksfall, denn Schröder erzielte in der 71. Minute den Treffer zum 3:3-Endstand. Wenig Freude kam dagegen beim Tabellenführer auf: „In der vergangenen Saison haben wir immer Rückstände aufgeholt, jetzt schenken wir Vorsprünge wieder her“, erklärte Lars Lühmann, Trainer des VfR.

Die Partie begann für die Hausherren gleich in der ersten Spielminute mit einem folgenschweren Patzer. Nils Niendorf schoss seinen Gegenspieler Jan-Jürgen Künstler an und dieser nutzte die überraschende Chance zum 0:1. Nach einigen Minuten hatte sich der VfR dann wieder berappelt und nahm nach dem schnellen Ausgleich durch Bastian Clasen (7.) das Heft in die Hand. Dragan Suta (32.) nach Niendorf-Einwurf (32.) zum 2:1 und erneut Clasen (40.) nach Hereingabe von Florian Sommer zum 3:1 schienen noch vor der Halbzeit die Weichen auf Sieg gestellt zu haben. „Im zweiten Durchgang lassen wir uns dann durch individuelle Fehler zwei Mal übertölpeln“, ärgerte sich Lühmann. Kevin Junge (51.) traf zunächst zum 3:2 und ausgerechnet Hohenwestedts Trainer Schröder (71.) war nach einem Horster Ballverlust im Mittelfeld durch und erzielte das 3:3. Die Horster Offensivaktionen wurden zumeist wegen Abseits zurückgepfiffen. Eine dicke Chance zum möglichen 4:3 ließ in der Rene Thies noch aus (85.). Am Ende war beim VfR im Gegensatz zum MTSV niemand mit dem Remis zufrieden.

MTSV Hohenwestedt: Rehmke – Pieper, Junge (78. Busch), S. Gloy, Emerson, Künstler, Schröder (89. D. Gloy), Bigler, Butenschön, M. Landt, Wischnewski.
Schiedsrichter: Kollmetz (Eichede).

Zuschauer: 135.
Tore: 0:1 (1.) Künstler, 1:1 Clasen (7.), 2:1 Suta (32.), 3:1 Clasen (40.), 3:2 Junge (51.), 3:3 Schröder (71.).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen