Portrait : Sozialer Barde

Avatar_shz von
17. Juli 2011, 01:31 Uhr

Roland Kaiser wird am 10. Mai 1952 in Berlin geboren. Ronald Keiler (sein bürgerlicher Name) lernt seine Eltern nie kennen, er wächst bei einer Pflegemutter auf. Nach mittlerer Reife und kaufmännischer Ausbildung leitet er die Werbeabteilung eines Autohauses.
1974 veröffentlicht Roland Kaiser seine erste Single "Was ist wohl aus ihr geworden?" und startet eine Riesenkarriere. Es folgen Hits wie "Sieben Fässer Wein" oder "Santa Maria". Mehr als 90 Millionen verkaufte Tonträger sprechen für sich.
Im Jahr 2000 wird bei ihm COPD diagnostiziert. Roland Kaiser steht trotz schwerer gesundheitlicher Beeinträchtigungen weiter auf der Bühne - bis zum Januar 2010, als eine Lungentransplantation unumgänglich wird.
Der Sänger kehrt nach mehrmonatiger musikalischer Abstinenz zurück: Anfang Juni 2011 legt er sein neues Album "Alles ist möglich" vor, er geht wieder auf Tour und verfügt über eine neue Lebensfreude.
Seit 1996 ist der Sozialdemokrat zum dritten Mal verheiratet - mit Silvia. Aus dieser Ehe gehen die Kinder Jan und Annalena hervor. Roland Kaiser hat einen weiteren Sohn aus der gescheiterten Ehe mit Schauspielerin Anja Schüte.
(shz)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen