zur Navigation springen

„So präsentiert man sich nicht im Abstiegskampf“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Auch in den ersten Jugendfußball-Verbandsligen rollt wieder das runde Leder. Allerdings durften von den Neumünsteraner Clubs nur die A-Junioren der SG BöHu/Wa/PSV/SVT nach der Winterpause erstmals wieder um Punkte kämpfen. Das Team von Trainer Riko Bromm unterlag daheim der SG Trittau/Südstormarn mit 1:3 (1:1).

Auch die A- und B-Junioren der SG VfR/Saxonia hätten schon wieder in den Punktspielbetrieb einsteigen sollen, ihre Partien fielen aber aus.

„So präsentiert man sich nicht im Abstiegskampf“, sagte BöHu-Coach Bromm nach der frustrierenden Schlappe, um zu ergänzen: „Nun wird aus einer schwierigen Aufgabe eine noch schwierigere.“ Dabei hatte die Heimelf, die weiter auf dem vorletzten Platz verharrt, gut angefangen. Eine Viertelstunde lang bestimmte die Bromm-Elf, die auch durch Bennet Borkes fünften Saisontreffer verdient mit 1:0 in Führung ging (15.), die Szenerie. Doch dieses 1:0 beflügelte den Tabellendreizehnten keineswegs. Die Gäste übernahmen zunehmend die Spielkontrolle, um noch vor der Pause zu egalisieren (42.). Auch in Durchgang zwei änderten sich die Kräfteverhältnisse nicht mehr. Die SG Trittau/Südstormarn kam dank zweier später Tore (80./86.) noch zum verdienten Auswärtsdreier.

SG BöHu/Wa/PSV/SVT: Tiesmeyer - Ehlers, Beckmann, Vollstedt, Bruhn, Rathje, Löffler, Stegelmann, Schmahl, Edsen, Borke; eingewechselt: Pöllmitz, Grothkopp, Shahid, Naeve.

Nächster Gegner: SG VfR/Saxonia (H/Sonntag, 8. März, 15 Uhr).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen