zur Navigation springen

SH-Liga: Abstimmungsprobleme in Kropps Defensive führen zu Auftaktniederlage

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Der TSV Kropp ist mit einer 0:1 (0:0)-Niederlage beim Heider SV in die neue SH-Liga-Saison gestartet.

Ihr erstes Kräftemessen der neuen Spielzeit führten beide Teams zunächst betont zurückhaltend. Sicherheit ging über alles. Heide, obwohl offensiv kompakt aufgestellt, brachte nur selten seine Aktionen gefahrbringend vor das Gäste-Tor, in dem Alan Tischmann den Vorzug gegenüber dem Ex HSVer Mats Hinrichs erhalten hatte. Brenzlige Situationen beschworen Alex Hardock und Tobias Hass herauf. Während Hardock (8., 34.) am Führungstreffer schnupperte, verfehlte Hass mit zwei Freistößen (25., 44.) knapp das Ziel. Auf der Gegenseite klingelte Mahir Alias (9.) einmal am Strafraum von Robin Carstens.

Den zweiten Abschnitt gingen die Kontrahenten erkennbar druckvoller an. Für ihren Siegtreffer benötigten die Platzherren eine Nachlässigkeit in der Kropper Abwehr. Drei Minuten waren gespielt, als Mannschaftsführer Viktor Hardock aus dem Mittelfeld einen langen Pass auf seinen Bruder Alex brachte. Jener entwischte auf der rechten Angriffsseite im vollen Lauf zuerst Innenverteidiger Kim Bornholdt und dann auch den herausstürzenden Tischmann, um schließlich den Ball aus spitzem Winkel ins leere Tor zu schieben. Zufrieden war man auf der Kropper Bank schon zum Seitenwechsel nicht. Trainer Dirk Asmussen sah sich in der Pause gezwungen, seine Defensivkräfte Niels Wiese und Lars Horstinger rauszunehmen. Beide hatten sich, so der Coach, ohne gegnerische Einwirkung verletzt. „Man hat es bei dem Tor gemerkt, dass die Abstimmung so kurz nach der Pause nicht funktionierte. In dieser Situation hatte niemand den Zugriff zum Gegner bekommen.“ Nach genau einer Stunde hatte der Turn- und Sportverein sein Wechselkontingent schließlich ausgereizt. Als Letzter verließ Fabian Schelper das Feld. Ihn ersetzte Niklas Zöchling, ohne jedoch die erhofften Impulse setzen zu können.

Kropp ergriff fortan die Flucht nach vorne, zwang den Gegner in dessen Hälfte. Allein: Der krönende Abschluss blieb den „Roten“ auch jetzt versagt. Fynn Gerlach verpasste nach 67 Minuten nur knapp eine Freistoß-Hereingabe von Mannschaftsführer Lukas Henke, der für alle Standards verantwortlich zeichnete.

Dass der Heider SV letztlich ungeschoren davonkam, hatte vor allem mit der guten Leistung von Robin Carstens zu tun, der zwei nicht ungefährliche Schüsse von Gerlach (79.) und Jörn Vogt (89.) entschärfte. Gute Chancen eröffneten sich indes dem konternden Heider SV. Zweimal (83., 85.) scheiterte Hass aussichtsreich.



TSV Kropp: Tischmann – Alias, Bornholdt, Wiese (46. Gerlach), Merz – Horstinger (46. Temirgan) – Schelper (61. Zöchling), Henke, Schwennsen – Mrosek, Vogt.

Schiedsrichter: Kohn (Husum).

Zuschauer: 350.

Tor: 1:0 Alex Hardock (48.).

Bes. Vork.: Spielunterbrechung Mitte der zweiten Halbzeit nach einem unglücklichen Zusammenprall zwischen Alex Hardock und Tobias Hass.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2015 | 13:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen