zur Navigation springen

SG RieWa ist abgestiegen – Neuanfang in der Kreisliga

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 01.Jun.2015 | 22:00 Uhr

Die SG RieWa ist abgestiegen. Im letzten Punktspiel der Fußball-Verbandsliga Nord der Frauen hat es die Mannschaft von Trainer Sven Soll verpasst, sich im direkten Duell beim Mitkonkurrent BSC Brunsbüttel noch zu retten. Hierzu wäre ein Erfolg mit sechs Toren Differenz nötig gewesen. Am Ende gab es zwar den notwendigen Sieg, doch dieser fiel mit 3:2 zu gering aus, so dass die Nordschwansener nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses den Gang in die Kreisliga antreten müssen. Die 1:2-Niederlage des Brekendorfer TSV beim TSV Vineta hatte dagegen, bis auf die Tatsache, dass der ETSV Weiche Flensburg noch am BTSV vorbeigezogen ist, keinerlei Auswirkungen mehr.

Die Mannschaft der SG RieWa hatte den drohenden Abstieg lange genug vor Augen, um am Ende in ein tiefes Loch zu fallen – ganz im Gegenteil: „Unser Abstieg hat sich ja schon seit etwa zwei Jahren abgezeichnet“, sagt Sven Soll. „Meiner Meinung nach, und inzwischen auch der von 95 Prozent der Mannschaft, tut uns der Abstieg eher gut. Wir wollen uns jetzt die SG EMTV/Fleckeby zum Vorbild nehmen, um mit unseren jungen Spielerinnen in der Kreisliga eine schlagkräftige Mannschaft zu formen, die innerhalb der nächsten zwei Jahre wieder in die Verbandsliga aufsteigen will. Da bin ich mir auch sicher, dass wir das schaffen werden.“ In ein, zwei Jahren haben die Spielerinnen dann nach Solls Ansicht auch die körperliche Robustheit, um in der Verbandsliga bestehen zu können.

„Wir waren am Wochenende 298 Kilometer unterwegs, wobei drei Mädchen hinten im Auto noch Deutsch für ihre Prüfungen gelernt haben. Das konnte nicht gut gehen“, sagt Soll.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen