zur Navigation springen

Kriminalität : Serieneinbrecher in Hörnum verhaftet

vom

Die Kriminalpolizei bringt ihn mit Einbrüchen und Diebstählen in Hörnum in Verbindung. Jetzt wurde der 54-Jährige in Hörnum festgenommen.

shz.de von
erstellt am 19.Dez.2013 | 17:55 Uhr

In diesem Jahr ist Sylt weitgehend verschont geblieben von Einbruchsdiebstählen aus Wohnhäusern und Geschäften. „Das haben wir einem glücklichen Umstand zu verdanken“, sagt Kriminalhauptkommissar Ralf Stolle. Die Polizei habe Anfang 2013 einen Tatverdächtigen ermittelt, der für eine Reihe von Straftaten auf Sylt sowie in Nordfriesland und Hamburg verantwortlich sein soll. Stolle: „In der Saison kam es zwar zu dem einen oder anderen Fahrzeugaufbruch und anderen Einzeltaten, ganze Serien waren aber nicht zu verzeichnen.“

Erst von Oktober bis Anfang Dezember wurden in Hörnum insgesamt sechs leerstehende Ferienhäuser heimgesucht, ohne dass etwas gestohlen wurde.  Hinzu kam ein Getränke- und Leergutdiebstahl im örtlichen Supermarkt, der damit in Zusammenhang gebracht werden konnte. Vergangenen Freitag haben aufmerksamen Hörnumer eine  Person wiedererkannt. Streifenwagen des Polizeireviers waren schnell vor Ort und konnten einen  54-Jährige in seiner Unterkunft festnehmen, der mit einem europäischen Haftbefehl gesucht wurde. Er soll sich für eine schwerwiegende Straftat in Belgien verantworten.

Für die Sylter Polizei ist der Mann kein Unbekannter. Daher wurden im Anschluss an die Festnahme weitere Ermittlungen unternommen und ein Durchsuchungsbeschluss für seine Unterkunft in Hörnum erwirkt, um ihm weitere Taten zuordnen zu können. Angelastet wird ihm zusammen mit einer Komplizin der Diebstahl einer EC-Karte  in Westerland und das Abheben von Bargeld. Die Mittäterin wurde ebenfalls ermittelt.  Auf den 54-Jährigen wartet die Auslieferung nach Belgien.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen