zur Navigation springen
Neue Artikel

17. August 2017 | 16:05 Uhr

Selbstvertrauen gewonnen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsliga Nordost: TSV Plön feiert mit dem 2:1 gegen Ascheberg/Kalübbe wieder einen Sieg

Der TSV Plön hat durch ein verdientes 2:1(0:0) über die SG Ascheberg/Kalübbe den ersten Sieg im Jahr 2015 erreicht und bleibt Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Plön. „Es war deutlich zu sehen, dass uns in vielen Situationen, hier vor allem im Abschluss, derzeit das Selbstvertrauen fehlt. Deswegen bin ich mit den drei Punkten zufrieden“, kommentierte Trainer Roy Meinhardt das Geschehen auf dem sehr unebenen Rasen des Schiffsthalstadions.

Sein Team vergab in der zweiten Halbzeit mehrere Großchancen und musste in der Schlussphase noch um den Sieg bangen. Die fast abgestiegenen Gäste gingen couragiert in die Partie und attackierten die Plöner im Mittelfeld aggressiv. Nachdem Philipp Grandt in der zehnten Minute nach schönem Doppelpass mit Dennis Salbreiter am langen Eck vorbei schoss, bot sich den Gästen durch Dimosthenis Pappas die Ausgleichschance. Keeper Björn Alberts konnte jedoch abwehren. Gelungene Spielzüge sahen die 70 Zuschauer vor der Pause kaum.

Nach dem Wiederanpfiff gingen die Gastgeber engagierter zu Werke. Zunächst scheiterte Dennis Salbreiter noch am starken SG-Keeper Christian Claussen (47.). Drei Minuten später setzte sich Fynn Joswig gegen drei Gegenspieler durch und traf zum erlösenden 1:0 ins lange Eck. Sieben Minuten später nutzte Philipp Grandt einen der wenigen Fehler in der Gästeabwehr und erzielte mit seinem 18. Saisontor das 2:0. Bereits im Gegenzug bekamen die Gäste einen Freistoß zugesprochen, den Martin Bärwolf mit einem haltbaren Schuss aus 18 Metern zum 1:2-Anschlusstreffer nutzte.

In der Folge drängten die Gastgeber auf weitere Treffer, scheiterten jedoch immer wieder an Torhüter Claussen. Der rettete in der 65. Minute gegen den frei vor ihm auftauchenden Dominik Bahnsen, wehrte einen Fernschuss von Paul Hofschulz ab (71.) und klärte auch gegen Grandt (77.). Der eingewechselte Tim Joneleit konnte den SG-Keeper ebenfalls nicht überwinden ((81.). Sieben Minuten vor dem Abpfiff konterten die Gäste gefährlich. Björn Alberts verhinderte in höchster Not den Ausgleichstreffer. Die letzte Chance des TSV Plön vergab Dominik Bahnsen in der 85. Minute.

„Für unser Selbstvertrauen ist der Sieg sehr wichtig“, sagte Trainer Roy Meinhardt nach dem Spiel.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Mär.2015 | 12:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen