Sechs Treffer beim Kreisligaderby in Sarau

shz.de von
23. November 2014, 17:42 Uhr

Ein spannendes Kreisliga-Derby zwischen dem TSV Sarau und dem MTV Ahrensbök endete mit einem leistungsgerechten 3:3(1:1)-Unentschieden. Die Begegnung war umkämpft, aber zu jedem Zeitpunkt fair.

Ahrensbök war in der Anfangsphase die engagiertere Mannschaft, die Sarauer Defensive hatte Probleme mit dem frühen Pressing der Gäste. Mit zunehmender Spieldauer kam Sarau besser in die Partie, Sebastian Lesch nutzte einen Konter zum 1:0 (17.). Kevin Kindt hatte zwei gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, scheiterte aber an MTV-Schlussmann Philip Bonsack. Auch Ahrensbök kam zu Torchancen, Torben Siemen gelang der Ausgleichstreffer zum 1:1 (30.).

Kurz nach der Pause ging Ahrensbök durch den ehemaligen Sarauer Jan-Hendrik Wohlert mit 2:1 in Führung (50.). Sarau präsentierte sich unbeeindruckt. Malte Meyer vergab zunächst den möglichen Ausgleich (62.), Kindt köpfte auf Vorarbeit von Bosse Graper schließlich das 2:2 (75.). Beide Mannschaften spielten in der Schlussphase auf Sieg. Nach einem Eckball von Bengt Graper köpfte Geburtstagskind Jasper Frahm am langen Pfosten lauernd das 3:2 für Sarau (80.). Ahrensbök warf in den letzten Minuten alles nach vorne. Nach einem Pfostentreffer von Christoph August nutzte Christian Posern den Abpraller zum 3:3 Endstand (88.). „Wir waren heute in der Abwehr nicht sicher genug. Der späte Ausgleich ist ein weinig ärgerlich. Es ist aber ein gerechtes Ergebnis, mit dem wir zufrieden sind“, sagte Saraus Trainer Jörg Barenscheer.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen