Schlusspunkt gegen Holstein Kiel II

Mit diesem spektakulären Fallrückzieher bereitete Timo Schwartz den Treffer zum 2:1 vor, den Yannick Bremser erzielt.
Mit diesem spektakulären Fallrückzieher bereitete Timo Schwartz den Treffer zum 2:1 vor, den Yannick Bremser erzielt.

shz.de von
21. Mai 2015, 17:06 Uhr

Die Fußballer der Sportvereinigung Eutin 08 wurden in der Schlussphase der Saison in der Schleswig-Holstein-Liga noch einmal richtig gefordert. Das letzte Punktspiel heute um 15 Uhr gegen die Reserve von Holstein Kiel beendet die dritte englische Woche in Folge, die der Aufsteiger zu bewältigen hat. Für Eutin 08 war das SH-Ligajahr 2015 bisher erfolgreich: Die Mannschaft ist noch ungeschlagen.

Mit einem lockeren Training haben sich die Eutiner gestern auf die letzte Partie vorbereitet. „Es gab ein lockeres Auslaufen und Fußballtennis“, gewährt Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner einen Einblick in sein Programm. Das Hinspiel haben die Eutiner mit 2:1 Toren gewonnen und sich damit die inoffizielle Herbstmeisterschaft gesichert. Dabei hatte sich der Neuling auf dem Kunstrasenplatz ausgezeichnet verkauft, taktisch geschickt auf Konterchancen gewartet. Spektakulär war das Eutiner Siegtor, das Yannick Bremser kurz vor Schluss nach einem sehenswerten Fallrückzieher erzielte, mit dem Timo Schwartz den Ball aufgelegt hatte.

„Das ist eine sehr lange Saison“, stellt Trainer Mecki Brunner fest. Neben den 34 Punktspielen, hatte er mit seinem Team den Kreispokal, in dem die Eutiner das Finale erreichten, aber nach 120 Minuten Tempo- und Kraftfußball nach Elfmeterschießen dem TSV Pansdorf mit 10:11 Toren unterlagen.

Im neu geschaffenen „Flens-Cup“, dem Pokal der Meister von den Kreisklassen bis zur Schleswig-Holstein-Liga strichen die Eutiner im Achtelfinale beim TSB Flensburg die Segel. Dazu kamen Testspiele und die Eutiner Premiere vor mehr als 8000 Zuschauern beim Hallen-Masters des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes (SHFV) in der Kieler Sparkassenarena.

Für das Rückspiel gegen Holstein Kiel II, dem Talentschuppen des Drittligisten, der über die Relegation gegen den Drittletzten der 2. Liga noch den Sprung in die Zweitklassigkeit schaffen kann, wird Mecki Brunner einige Umstellungen vornehmen. Denn Eutin 08 hat zuletzt am Mittwoch beim 1:1(0:1) beim TSV Altenholz nicht überzeugt. Ausnahme war Torwart Nick Dräger, der seine Mannschaft vor einer Niederlage bewahrte. In die Startformation zurückkehren wird heute wahrscheinlich Lasse Bork. Die Einsätze von Kevin Hübner und Tim Brunner sind wegen leichter Verletzungen noch fraglich.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen