Sarau siegt ungefährdet

shz.de von
15. März 2015, 14:24 Uhr

Ungefährdet mit 4:0(1:0) Toren gewann der TSV Sarau sein Kreisliga-Spiel beim TSV Pansdorf II. Trainer Jürgen Oelbecklobte vor allem die Defensivarbeit: „Wir haben sehr stark nach hinten gearbeitet.“

Eine Einzelleistung von Jasper Frahm, der zwei Pansdorfer aussteigen ließ, leitete kurz vor der Pause die Sarauer Führung ein, die Lesch mit Übersicht erzielte (40.).

Da Torhüter Oliver Kohn nach einem Zusammenprall mit Verdacht auf Gehirnerschütterung zur zweiten Halbzeit nicht mehr antreten konnte und kein Ersatztorhüter zur Verfügung stand, musste Sarau nach der Pause improvisieren. Oelbeck beorderte Christoph Jürgens ins Tor, der als Feldspieler seine Sache gut machte und bei den wenigen Pansdorfer Chancen präsent war. Lesch (56.), ein Eigentor von Finn-Oliver Wenske (80.) und Björn Eggers traf in der Schlussminute sorgten fpr den 4:0-Erfolg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen