Sarau muss sich mit einem Punkt begnügen

shz.de von
22. März 2015, 19:05 Uhr

Der TSV Sarau hat in der Fußball-Kreisliga-Ostholstein einen kleinen Rückschlag hingenommen. Beim SV Neukirchen kamen die Sarauer nicht über ein 1:1(1:0)-Unentschieden hinaus.

Die beiden Trainer Rainer Kofski auf Neukirchener Seite und Jürgen Oelbeck sprachen nach dem Spiel von einem gerechten Ergebnis. Neukirchen bestimmte die Anfangsphase hatte einige kleinere Möglichkeiten, insgesamt gab es aber nur wenige Torabschlüsse. In der 32. Minute sorgte Malte Meyer nach einem Abpraller im Neukirchener Strafraum für Gefahr, der Sarauer Stürmer verzog den Ball knapp. Als sich beide Mannschaften schon auf die Pause einrichteten, fiel die überraschende Gästeführung. Nach einem Einwurf konnte die Neukirchener Deckung den Ball nicht klären, Björn Eggers nutzte die Verwirrung und erzielte das 1:0 (45.).

Kurz nach dem Seitenwechsel glich Neukirchen aus. Enis Gashi wurde im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelte Mathias Ruske zum 1:1 (47.). Die Partie war insgesamt sehr hitzig mit vielen Fouls und vielen strittigen Szenen. Beide Mannschaften forderten mehrmals Strafstoß. Nach einem Aufbäumen der Sarauer, die sich aber zu selten gegen die von André Nielsen gut organisierte Neukirchner Deckung durchsetzen konnten, gehörte den Gastgebern die Schlussphase. Ein weiterer Treffer blieb trotz Chancen aber aus. Oelbeck war mit dem Punkt zufrieden: „Wir wussten, dass es heute schwer wird. Neukirchen liegt uns als Gegner nicht.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen