zur Navigation springen
Neue Artikel

12. Dezember 2017 | 03:47 Uhr

Rückschlag für A-Junioren des BTSV

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Fußball-SH-Liga: Hardt-Team verliert 2:3 in Lindholm / Am Sonnabend zum Gipfeltreffen nach Molfsee

shz.de von
erstellt am 24.Apr.2015 | 06:00 Uhr

Die A-Junioren des Büdelsdorfer TSV haben im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-SH-Liga einen Rückschlag hinnehmen müssen. Im Nachholspiel am Mittwochabend beim SV Frisia 03 Risum-Lindholm kassierte das Team von Trainer Henning Hardt eine 2:3 (2:0)-Niederlage und hat als Tabellenzweiter damit weiter sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SpVg Eidertal Molfsee – bei zwei Spielen weniger. „Schade, wir hätten Molfsee so richtig schön unter Druck setzen können“, sagt BTSV-Trainer Henning Hardt vor dem Gipfeltreffen am Sonnabend (14 Uhr) in Molfsee. „Wenn wir das Spiel verlieren sollten, ist die Meisterschaft wohl endgültig entschieden.“

Auch die C-Junioren des BTSV gingen im Nachholspiel am Mittwoch leer aus. Mit 0:3 (0:1) zog sich das Schlusslicht bei Tabellenführer Flensburg 08 allerdings achtbar aus der Affäre.

A-Junioren
SV Frisia 03 Risum-Lind. – Büdelsdorfer TSV 3:2 (0:2)
Nach furioser erster Halbzeit und einer 2:0-Führung durch einen Doppelschlag von Phillipp Orlowski entglitt dem BTSV das Spiel nach dem Wiederanpfiff völlig. „Während Lindholm ein Feuerwerk abgebrannt hat, standen meine Jungs leider total neben sich“, meinte Büdelsdorfs Coach Henning Hardt. Binnen elf Minuten entschieden die Gastgeber die Partie zu ihren Gunsten. Zunächst gelang Kevin Ferchen der Anschlusstreffer (60.), dann glich Momme Sönnichsen aus (69.), ehe erneut Ferchen BTSV-Keeper Jannik Oppalach überwinden konnte (71.). Hardt: „Bei allen drei Gegentreffern haben wir uns nicht gerade geschickt angestellt.“


Büdelsdorfer TSV: Oppalach – Reiser, Meyert, Münz, Lipka, Splettstößer, R. Hardt, Tischer, Roller, Orlowski, Gross. Eingewechselt: Abdallah, M- Hardt.


Tore: 0:1 Orlowski (4.), 0:2 Orlowski (14.), 1:2 Ferchen (60.), 2:2 Sönnichsen (69.), 3:2 Ferchen (71.).

Flensburg 08 – Büdelsdorfer TSV 3:0 (1:0)
BTSV-Coach Jens Ehnes war trotz der Niederlage mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Spielerisch war uns Flensburg zwar überlegen, aber vom Einsatz her war das top.“ Trotz des frühen Rückstandes nach rund einer Viertelstunde hielten die Gäste die Partie bis in die Schlussphase offen. Dabei spielte ihnen die Überzahl ab der 25. Minute, ein Flensburger Spieler sah die Rote Karte, in die Karten. „Mit ein wenig Glück hätten wir vor der Pause sogar noch den Ausgleich erzielen können. Wer weiß, wie das Spiel dann gelaufen wäre“, sinnierte Ehnes nach Spielschluss. In der zweiten Hälfte schwanden den wacker kämpfenden Büdelsdorfern die Kräfte, so dass „Nullacht“ vermehrt zu guten Chancen kam. In der Schlussphase schraubte Jonathan Schlingmann mit seinen Toren zwei und drei das Ergebnis auf 3:0. „Wir können erhobenen Hauptes heimfahren. Flensburg ist nicht umsonst Tabellenführer. Die Punkte gegen den Abstieg müssen wir gegen andere Teams holen“, so Ehnes.

Büdelsdorfer TSV: Jäger – Wiese, Happich, Brix, Krause, Migge, Bobsin, Studt, Gersteuer, Kapess, Kaloh. Eingewechselt: Driesnack, Akopjan.

Tore: 1:0 Schlingmann (14.), 2:0 Schlingmann (69.), 3:0 Schlingmann (70.+2).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert