zur Navigation springen
Neue Artikel

20. Oktober 2017 | 21:58 Uhr

Rückschlag für 08: 1:2 in Bordesholm

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Flensburger spielen beim Aufsteiger nach schnellem Rückstand zu ideenlos

shz.de von
erstellt am 11.Nov.2014 | 14:15 Uhr

Die einzige Konstante bei Schleswig-Holstein-Ligist Flensburg 08 ist in dieser Saison die Unbeständigkeit. Hoffnung schöpfte das Team von Torsten Böker nach zwei Siegen in Folge (6:2 beim TSV Altenholz; 5:2 gegen Dornbreite Lübeck). Aber statt den Anschluss an das Mittelfeld zu festigen, gab es erneut einen herben Rückschlag. Mit 1:2 (1:2) verloren die 08er beim Aufsteiger TSV Bordesholm. Die Böker-Schützlinge treten als Tabellen-13. weiter auf der Stelle.

Mit viel Euphorie reisten die Fördestädter nach Bordesholm. Der 08-Coach meinte: „Wir nehmen die drei Punkte mit nach Flensburg.“ Daraus wurde nichts. Bereits nach einer knappen Viertelstunde war der Traum geplatzt. In der 9. Minute überwand Malte Lucht den genesenen 08-Keeper Nick Schmidt mit einem Beinschuss zum 1:0. Nur fünf Minuten später profitierten die Platzherren von einem Ballverlust der Blau-Gelben in der eigenen Hälfte. Oliver Axt ließ sich nicht lange bitten und erhöhte.

Diese frühe Führung des TSV war für die Gäste wie ein Déjà-vu, da schon viele Spiele der laufenden Saison frühzeitig verloren gingen. Gegen Ende des ersten Abschnitts schöpften die Flensburger wieder Hoffnung. Ein glänzendes Solo schloss Mergim Kuci, der vier Gegenspieler aussteigen ließ, mit dem Anschlusstreffer ab (40.). Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Gianluca Siefert den Ausgleich auf dem Fuß, jedoch scheiterte er an TSV-Torhüter Daniel Jeromin.

Die Ereignisse der zweiten Halbzeit fasste 08-Co-Trainer Frank Peters so zusammen: „Bordesholm hat leidenschaftlich gekämpft. Wir agierten einfallslos und haben nicht andeutungsweise an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen können.“ Daran änderten auch die Chancen von Vadim Galinger (70.) und Sebastian Kiesbye (77.) nichts, die nicht von Erfolg gekrönt waren.

Flensburg 08: Nick Schmidt – Carstensen (65. Galinger), Robin Schmidt, Honnens (46. Rinor Kuci), Dreher – Siefert, Nitschke – Andresen, Hathat, Kiesbye – Mergim Kuci.

Schiedsrichter: Mond (TSV Siems). – Zuschauer: 120.

Tore: 1:0 Lucht (9.), 2:0 Axt (14.), 2:1 M. Kuci (40.).

Beste Spieler: Keiner.





zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen