zur Navigation springen
Neue Artikel

22. Oktober 2017 | 17:46 Uhr

RTSV siegt dank Eigentor

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Rendsburger TSV: Wiechert – Beckmann, Müller, Herzig – Pesa (46. Witt), Redzepovski, Schrum, Grbavac, Kalina – Hehlert (85. Buthmann), Bannow (67. Usadel).
TuS Rotenhof: Johannsen – S. Schulz (63. Grell), Joecks, Heinz, Bienwald – Ermeling (82. D. Schulz), Giese, Potschko (46. Skoruppa), Trost – Bruhns, Schütt.
SR: Petersen (Peissen).
Zuschauer: 130.
Tor: 1:0 Joecks (20., Eigentor).
Rote Karte: Bruhns (69., Tätlichkeit).

Dem Rendsburger TSV ist die Revanche für die überraschende Hinspielniederlage gelungen. „Das war unser Ziel. Hauptsache drei Punkte. Das haben wir mit viel Kampf und Krampf erreicht“, meinte RTSV-Trainer Stephan Waskönig. Für den Rendsburger Sieg musste jedoch erst ein Eigentor von Maurice Joecks herhalten (20.). Dennoch der Sieg war auf Grund der deutlich besseren Torchancen verdient, die sich die Rotenhöfer nicht herausspielen konnten.

Benachteiligt fühlten sich die Rotenhöfer durch Schiedsrichterin Tanja Petersen. In der 33. Minute lief Rotenhofs Harald Giese allein auf RTSV-Abwehrspieler Marco Müller zu. Dieser war letzter Mann und foulte Giese. „Das war glatt Rot. Überhaupt hat die Schiedsrichterin viel gegen uns gepfiffen. So macht das Fußballspielen keinen Spaß“, ließ TuS-Trainer Thomas Gosch, sonst ein besonnener Trainer, seinem Ärger freien Lauf. Ob diese Szene das Spiel, das beiderseitig sehr kampfbetont geführt wurde, entscheidend beeinflusst hat, sei jedoch dahin gestellt. Vielmehr hat sich Rotenhof selbst geschwächt, Jan-Ole Bruhns sah wegen einer Tätlichkeit die Rota Karte (69.).

Pech für den RTSV, dass Thies Kalina völlig freistehend nur den rechten Pfosten traf (90.). Das aber unterstreicht auch, dass die Heimelf als verdienter Sieger den Platz verließ.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert