Rostocker FC gewinnt Turnier in Karby

Spannende Zweikämpfe lieferten sich der Rostocker Angreifer Michael Nevius (li.) und der Karbys Nis Malte Scharnowski.
Spannende Zweikämpfe lieferten sich der Rostocker Angreifer Michael Nevius (li.) und der Karbys Nis Malte Scharnowski.

Fußball: Beim Vorbereitungsturnier des Kreisligisten besiegt das Team aus Mecklenburg-Vorpommern Eidertal Molfsee im Finale

shz.de von
28. Juli 2015, 19:00 Uhr

Strahlender Sonnenschein und gewitteriger Platzregen waren der wechselhafte Begleiter des Saison-Vorbereitungsturniers des Fußball-Kreisligisten TSV Karby. Der Einladung folgten die Verbandsligisten SpVg. Eidertal-Molfsee, Schleswig 06 sowie dem Rostocker FC aus Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern, der sich zurzeit zu einem Trainingslager in der Flensburger Marineschule eingefunden hat.

„Wir haben sehr faire und spannende Spiele gesehen. Rostock ist verdienter Sieger in einem tollen Finale, und wir haben uns richtig gut verkauft. Zudem hat das gute Schiedsrichtergespann Philipp Otte, Thorsten Helwig sowie Michael Mohr alle vier Spiele umsichtig geleitet“, ist Karbys Fußballobmann Roger Behrens sehr zufrieden.

Den Auftakt bildete die Begegnung des TSV Karby gegen einen Rostocker FC, der von Beginn an das Heft in die Hand nahm und über die gesamte Spielzeit den Gastgeber arg unter Druck setzte. Als in der 6. Minute durch den besten Spieler des Turniers, Can Kalkavan, das 0:1 fiel, konnte man mit einem Unheil rechnen. Doch die Karbyer Abwehr hatte sich nach einer Viertelstunde besser auf den Gegner eingestellt, allen voran Dennis Jansen, der sich besonders des Torschützen annahm. Trotz zahlreicher hochkarätiger Chancen gelang den Rostockern erst in der Schlussminute der 2:0-Endstand.

Nicht ganz so einseitig verlief die zweite Halbfinal-Begegnung zwischen Schleswig 06 und der SpVg Eidertal Molfsee, die in der 13. Minute durch den Treffer von Nicola Sovanno in Führung ging. Die Schlussviertelstunde der Partie wurde von einem Platzregen begleitet, der von den Akteuren unbeeindruckt wahrgenommen wurde. Schleswig 06 konnte nach 34 Minuten ausgleichen, doch kurz vor dem Abpfiff traf Livius Höckendorff zum Eidertaler Sieg.

Auch im Spiel um Platz drei erwiesen sich die Karbyer gegen Schleswig 06 wahrlich nicht als Kanonenfutter, wenngleich die Schwarz-Weißen durchaus mehr Spielanteile hatten. Erst mit einem Doppelschlag brachte 06-Mittelstürmer Nico Erichsen (17., 23.) sein Team mit zwei Toren auf die Siegerstraße, ehe Alex Zel (38.) den 3:0-Endstand herstellte.

Im Finale erwiesen sich die Rostocker auch gegen die SpVg Eidertal als die dominierende Mannschaft, die erneut durch einen Treffer von Can Kalkavan (12.) in Führung ging, die Michael Stamer wenig später auf 2:0 (28.) erhöhte. Spannend wurde es noch einmal, als Matz Schwartje der 1:2-Anschlusstreffer gelang (38.), doch blieb es bei diesem Spielstand, und Rostock wurde Turniersieger.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen