zur Navigation springen
Neue Artikel

20. Oktober 2017 | 00:17 Uhr

Rieseby/Waabs muss weiter zittern

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Verbandsliga Nord, Frauen: 1:2-Niederlage beim TSV Vineta Audorf – Brekendorfer TSV müht sich zu einem Remis gegen ETSV Weiche

von
erstellt am 31.Mär.2015 | 06:00 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga Nord der Frauen fanden an diesem Spieltag lediglich zwei Begegnungen statt. Dabei unterlag die SG RieWa 1:2 beim TSV Vineta Audorf, und der Brekendorfer TSV kam auf eigenem Platz nicht über eine Punkteteilung gegen den Abstiegskandidaten ETSV Weiche Flensburg hinaus.


TSV Vienta Audorf – SG RieWa        2:1 (2:1)
Nach einer engen, unterdurchschnittlichen Verbandsligapartie wartet die SG Rieseby/Waabs nach dem 1:2 in Schacht-Audorf weiter auf ihren ersten Dreier im Jahr 2015. So schnell wie die Euphorie nach dem 1:1 gegen den Tabellenführer aus Schönberg aufkam, war sie auch schon wieder weg. Nichts war in der Anfangsphase von der SG aus der Vorwoche zu sehen. Erst nach dem Rückstand durch Aima Wollmann (11.) wachten die Gäste auf, und Nicole Paluschek egalisierte das Ergebnis nur drei Minuten später. Doch noch vor der Pause geriet das Team von Trainer Sven Soll erneut in Rückstand (33.).

„In der ersten Hälfte haben wir schlecht gespielt und hatten Chancen. In der zweiten Hälfte waren wir dann besser, aber kamen nicht mehr gefährlich vor das Audorfer Tor“, erklärt Soll den seltsamen Spielverlauf. Die SG muss nun mehr denn je um den Klassenerhalt zittern.

Tore: 1:0 Aima Wollmann (11.), 1:1 Nicole Paluschek (14.), 2:1 Lea Jöhnk (33.).


Brekendorfer TSV – Weiche Flensburg    1:1 (0:1)
Die Gastgeberinnen können froh sein, in der Hinrunde reichlich Punkte gesammelt zu haben, denn nach der Winterpause entspricht die Ausbeute mit einem Punkt aus drei Partien der eines Absteigers. Dabei waren die gegen den Abstieg kämpfenden Nordlichter durch Albina Kuci sogar in Führung gegangen. Nadine Dethlefs sorgte nach der Pause zumindest noch für einen Punkt.

Tore: 0:1 Albina Kuci (28.), 1:1 Nadine Dethlefs (67.).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen