Preetzer TSV ist auch in der Halle Favorit

Avatar_shz von
30. Dezember 2014, 14:56 Uhr

Die Fußball-Hallenkreismeisterschaften des Kreisfußballverbandes Plön am 3. und 4. Januar 2015 bringen den zahlreichen Fans eine Neuerung. Erstmals treffen in dem auch im Jahr 2015 vom SV Fortuna Bösdorf veranstalteten Turnier in der Plöner Schiffsthalhalle in der Endrunde zehn statt der bisher acht Mannschaften aufeinander, um den Nachfolger des noch amtierenden Titelträgers VfL Schwartbuck zu küren.

Als Schirmherr wird auch bei der 30. Auflage der Plöner Kreispräsident Peter Sönnichsen die Siegerehrung vornehmen und dabei den Wanderpokal sowie Geld- und Sachpreise an den neuen Hallenkreismeister und die Platzierten überreichen.

In sechs Vierergruppen und einer Fünferstaffel treten alle Ligamannschaften des Kreises an, um sich für die Endrunde zu qualifizieren, die am 4. Januar um 13.30 Uhr beginnt. Nach dem Eröffnungsspiel am 3. Januar um 13 Uhr zwischen dem Verbandsligisten SV Fortuna Bösdorf und dem TSV Stein aus der Kreisliga dürfen sich die Turnierleitung mit Michael Bohrmann und Dierk Mielke sowie die Zuschauer auf zwei stimmungsvolle Fußballtage einstellen.

Als Topfavorit muss der Preetzer TSV aus der Schleswig-Holstein-Liga mit Trainer Danilo Blank angesehen werden. Neben Vorjahressieger VfL Schwartbuck sollte auch Rekordtitelträger TSV Plön, zuletzt Gewinner des LMK-Uhlsport-Cups des TSV Malente (der OHA berichtete), ein wichtiges Wort bei der Titelvergabe mitreden.

Die Veranstalter erwarten an beiden Tagen erneut über 1000 Zuschauer. Als Parkfläche werden die Bushaltestelle vor der Realschule, der Parkplatz vor der Schiffsthalhalle sowie der Schulhof hinter der Hauptschule ausgewiesen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen