Pönitz verliert Spitzenspiel

poe-2-0-bilgen
1 von 2

Fußball-Kreisliga Ostholstein: Strand 08 II gewinnt 3:0 und baut seinen Vorsprung auf vier Punkte aus

shz.de von
10. Mai 2015, 18:39 Uhr

Strand 08 II hat das Spitzenspiel in der Kreisliga Ostholstein gegen die Sportvereinigung Pönitz mit 3:0(1:0) Toren gewonnen. Damit ist in der Meisterschaft eine Vorentscheidung gefallen. Bei nur noch zwei ausstehenden Spielen haben die Timmendorfer ihren Vorsprung in der Tabelle gegenüber Pönitz auf vier Punkte ausgebaut.

Vor einer stattlichen Kulisse von 250 Zuschauern spielten beide Mannschaften sehr diszipliniert und ließen in der Anfangsphase kaum Torchancen zu. Die erste Möglichkeit hatten die Pönitzer durch einen Freistoß durch Luca Durante, der Ball ging deutlich am Tor vorbei (7.). Wesentlich knapper verpassten die Gäste die Führung in der 30. Minute. Andre Koptein kam nach Vorarbeit von Jan Spindler von der Strafraumgrenze zum Abschluss, schoss den Ball gegen die Laufrichtung von Torhüter Sebastian Reiß, traf aber nur den linken Pfosten. Fast im Gegenzug kam Strand zu seiner ersten Chance, Bastian Zeh scheiterte aus kurzer Distanz an Torhüter Ricardo Maghon (31.). Beim anschließenden Eckball sah die Pönitzer Verteidigung nicht gut aus, Zeh köpfte ungedeckt am langen Pfosten lauernd das 1:0 (32.). Strand wurde nach dem Treffer stärker und hatte kurz vor der Pause noch eine gute Freistoßchance durch Beytullah Bilgen, der aus 22 Metern das Tor knapp verfehlte(44.). „Wir hatten uns nach der Pause viel vorgenommen, mussten dann aber zu schnell den zweiten Gegentreffer hinnehmen“, ärgerte sich Trainer Helge Thomsen über das 2:0. Bilgen traf mit einem Freistoß von der Seitenlinie (49.). Pönitz gab sich nicht auf und suchte die Offensive. Die besseren Chancen hatte aber Strand. Bilgen kam aus acht Metern freistehend zum Abschluss, köpfte den Ball knapp über das Tor (56.). Kurz darauf scheiterte Marvin Worreschck am glänzend reagierenden Maghon (61.). Als Pönitz die Deckung öffnete schlug noch einmal Torjäger Zeh zu, dem mit dem 3:0 sein 43. Saisontreffer gelang (76.). „Wir waren gut vorbereitet, haben aber gegen einen starken Gegner verloren, der zurecht Meister wird“, gratulierte Thomsen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen