zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 01:00 Uhr

Pönitz trifft spät zum Sieg gegen Pansdorf II

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

TSV Lensahn –

TSV Sarau 2:2 (0:1)
Tore: 0:1 Lesch (8.), 1:1 Ratje (47.), 2:1 Ratje (80.) 2:2 Lesch (89.).

Sarau begann stark und erspielte sich gleich in der Anfangsphase einige gute Möglichkeiten. Sebastian Lesch gelang mit einem Kopfballtreffer das frühe 1:0. Direkt nach Wiederanpfiff glich Finn-Ole Ratje für Lensahn aus. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen, beide Mannschaften kamen zu Torchancen. Nachdem die Sarauer den Ball an der Außenlinie vertändelten, erzielte Ratje das 2:1. Sarau warf in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne und wurde mit dem Ausgleich durch Lesch belohnt.TSV Pansdorf II –

SVG Pönitz 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Kirstein (23.), 1:1 Facklamm (69.), 1:2 Hardt (83.).

Pansdorf präsentierte sich zweikampfstark, stand defensiv gut geordnet und ließ die Pönitzer nur selten in die Nähe des eigenen Strafraums kommen. Eine Einzelleistung von Timo Kirstein sorgte für die Führung der Gäste. Im zweiten Durchgang erhöhte Pansdorf den Druck, Fynn Facklamm gelang der verdiente Ausgleichstreffer zum 1:1. Beide Mannschaften gaben sich mit der Punkteteilung nicht zufrieden. Auf Vorarbeit von Alexej Wittmann gelang Philip Hardt der Pönitzer Siegtreffer.TSV Neustadt –

SV Neukirchen 2:2 (2:1)
Tore: 0:1 Dietz (4.), 1:1 Meyer (20.), 2:1 Meyer (29.), 2:2 Gashi (70.).

Beide Mannschaften taten sich zunächst schwer. Die Gäste zeigten zunächst eine gute kämpferische Defensivleistung. Neustadt brauchte eine Viertelstunde, um besser ins Spiel zu kommen. In der besten Phase der Gastgeber erzielte Meyer zwei Tore. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die ersten 45 Minuten. Neukirchen kam durch Enis Gashi zum insgesamt verdienten Ausgleich.NTSV Strand 08 II –

Bosauer SV 8:0 (6:0)
Tore: 1:0 Weiss (10.), 2:0 Zeh (16.), 3:0 Zeh (36.), 4:0 Zeh (37.), 5:0 Zeh (38.), 6:0 Sörensen (40., Eigentor), 7:0 Zeh (51.), 8:0 Weiss (65.).

Nach zehn Minuten eröffnete Alexander Weiss das muntere Toreschießen. Bastian Zeh traf allein fünfmal für die Strandpiraten. „Nach der ersten Hälfte schwante uns schon Übles, doch in der zweiten Halbzeit haben wir immerhin gut dagegen gehalten“, so das Fazit des Bosauer Trainers Dirk Hubert.Oldenburger SV II –

Eutin 08 II 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Kaps (3.), 2:0 Schulz (54., Eigentor), 3:0 Kaps (69.).
Rote Karte: Hülsen (58., Handspiel auf der Torlinie).

Bes. Vork.: Crone (OSV II) hält Handelfmeter von Palazzoni (58.).

Nach einem Fehlpass im Eutiner Aufbauspiel ging Oldenburg in Führung. Ausgerechnet in der Drangphase der Gäste fiel das 2:0 durch ein Eigentor. Vier Minuten später sah Hülsen die Rote Karte wegen Handspiels. Dominik Palazzoni scheiterte mit dem Elfmeter an Keeper Denis Crone. Als Eutin noch offensiver spielte, fingen sich die Gäste einen Konter zum 3:0.Sereetzer SV –

BCG Altenkrempe 0:2 (0:0)
Tore: 0:1 J.N. Bahr (52.), 0:2 Böhme (90./+4).
Bes. Vork.: B. Schramm (Sereetz) hält Handelfmeter auch in der Wiederholung (30.).

In einem Spiel auf Augenhöhe bot die Sereetzer Notelf – Trainer Norbert Laszig standen nur zwölf Akteure zur Verfügung – dem BC Germania Altenkrempe 52 Minuten die Stirn und das vor allem dank Keeper Benjamin Schramm. Nach der Pause erspielten sich die Platzherren einige Großchancen. Besonders Alexander Gatzke hatte Pech, als er die wohl größte Chance für die Laszig-Equipe versiebte. Im Gegenzug gelang Jan Niklas Bahr der Führungstreffer der Gäste nach einem kapitalen Schnitzer der Sereetz-Deckung. In der Folge stellten die Platzherren auf totale Offensive um und kassierten in der Nachspielzeit das 0:2.SG Insel Fehmarn –

TSV Heiligenhafen 7:0 (2:0)
Tore: 1:0 Minch (4.), 2:0 D. Petersen (15.), 3:0 S. Azizi (47.), 4:0 H. Möller (53.), 5:0 C. Höft (68.), 6:0 D. Petersen (97.), 7:0 C. Höft (90.).
Bes. Vork.: S. Schulz (61./SG Insel) verschießt Strafstoß auch in der Wiederholung.

Der erste Advent war ein ruhiger Nachmittag für die Insulaner, die vom Anpfiff weg die Partie gegen das Tabellenkellerkind vom TSV Heiligenhafen nicht auf die leichte Schulter nahmen. Torjäger Peter Minch legte bereits in Minute vier die Insulaner-Führung vor und überließ das Toreschießen anschließend seinen Mitspielern. Bei noch besserer Chancenverwertung seitens der Insulaner wäre es für die Gäste ein Waterloo geworden.
Nächste Spiele: SVG Pönitz – TSV Lensahn (Sa., 16 Uhr), Eutin 08 II – TSV Pansdorf II, SV Neukirchen – SG Insel Fehmarn/Landkirchen, TSV Heiligenhafen – MTV Ahrensbök, FC Scharbeutz – Sereetzer SV, Altenkrempe – NTSV Strand 08 II, Bosauer SV – Oldenburger SV II, TSV Sarau – TSV Neustadt (alle So., 14 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert