zur Navigation springen
Neue Artikel

17. August 2017 | 08:13 Uhr

Pansdorf gewinnt Derby

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Verbandsliga Südost: Niklas Simons Tor sorgt beim 3:1-Erfolg gegen Malente für dei Entscheidung

Im ersten Spiel der Rückrunde gewann der TSV Pansdorf das Ostholstein-Duell gegen den abstiegsbedrohten TSV Malente mit 3:1(1:0) und festigte damit die Position im Verfolgerfeld auf die Tabellenspitze in der Verbandsliga Südost. Malente bleibt dagegen auswärts weiterhin sieglos und kassierte die fünfte Niederlage in Folge.

„Entscheidend sind die drei Punkte für uns, obwohl wir keine gute Vorstellung abgeliefert haben. Malente hat keineswegs enttäuscht, ist geschlossen aufgetreten und hat sich niemals aufgegeben“, fasste der Pansdorfer Trainer Dennis Jaacks die 90 Derby-Minuten zusammen. Die Pansdorfer erwischten einen Blitzstart. Schon in der zweiten Minute schob Andre Albrecht den Ball über die Linie, nachdem Malentes Torwart Felix Drews einen Schuss von Leon Dippert nicht ganz klären konnte. Den Platzherren schien diese Führung zunächst zu beflügeln, doch mit zunehmender Spieldauer verflachte die Partie. Trotz Feldvorteilen fehlte die Zielstrebigkeit in den Aktionen. Malente agierte dagegen zunehmend frecher und forderte den Pansdorfer Keeper Jens Rathje mit einigen Torschüssen heraus. Pech kam für Malente hinzu, als Frank Böhm nach einem Fehler von Julian Gerlach nur den Pfosten traf.

Der für den angeschlagenen Dimitri Golovan eingewechselte Felix Krüger brachte zur zweiten Halbzeit frischen Wind ins Pansdorfer Spiel. So konnte Phillip Kreutzfeldt (53.) eine Vorarbeit von Krüger zum 2:0 für die Gastgeber nutzen. Doch nur kurze Zeit später ließen das Tempo und die Entschlossenheit der Heimmannnschaft nach. Malente versuchte sich aufzubäumen und kam auch zu einigen gefährlichen Aktionen, doch Rathje konnte stets klären. In der 70. Minute war er jedoch machtlos. Nach einem langen Einwurf und einer Kopfballverlängerung stand der Malenter Tobias Junge nach einem Abstimmungsfehler in der Pansdorfer Defensive kurz vor dem Tor völlig frei und verkürzte per Abstauber. Die Entscheidung fiel kurz vor dem Abpfiff. Nach einer Balleroberung von Krüger in der gegnerischen Hälfte kam der Ball zum eingewechselten Niklas Simon, dieser umkurvte Torhüter Drews und schoss zum Endstand ein (90+1.). Die Gelb-Rote Karte gegen den Pansdorfer Lennart Landsberg wegen Foulspiels fiel dagegen nicht weiter ins Gewicht, wenngleich er seinem Team im nächsten Spiel natürlich fehlen wird.

„Wir haben aus unserem Ballbesitz zu wenig gemacht, das Selbstvertrauen fehlte. Malente konnte unsere Schwächephasen zum Glück nicht nutzen“, zeigte sich Jaacks selbstkritisch.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Nov.2014 | 12:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen