zur Navigation springen
Neue Artikel

17. Dezember 2017 | 06:10 Uhr

Osterrönfelder TSV belohnt sich endlich einmal

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

shz.de von
erstellt am 13.Sep.2015 | 19:33 Uhr

Sie können es doch noch – gewinnen. Die Verbandsliga-Fußballer des Osterrönfelder TSV haben in Gettorf mit dem 2:1 (1:1) ihren zweiten Saisonsieg gefeiert. Und das ausgerechnet beim Angstgegner. Olaf Lehmann: „Seit ich in Osterrönfeld Trainer bin, hatte ich nie hier gewonnen.“

Die Partie bot den Zuschauern zunächst nur wenig Erbauendes. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie bisher hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben waren. Passend dazu fiel dann auch der erste Treffer: Gettorfs Yannick Wolf wollte Mitspieler Lars Empen mit einem Außenristpass im Strafraum bedienen. Osterrönfelds Dominik Sopha versuchte zu klären, erwischte bei seinem Rettungsversuch den Ball allerdings so unglücklich, dass sich dieser über Torhüter Marcel Eiper hinweg zur Führung der Gastgeber ins eigene Tornetz senkte. „Bis dahin stand meine Mannschaft eigentlich angesichts unserer Spiele zuvor sehr sicher“, so Lehmann. „Wir hatten kaum Gettorfer Chancen zugelassen. Nach diesem Tor setzte aber wieder die Verunsicherung bei uns ein. Umso bemerkenswerter fand ich dann, wie meine Mannschaft danach agiert und das Spiel schließlich noch gedreht hat.“ Für den OTSV-Ausgleich sorgte nach dem Seitenwechsel der herausragende Harald Giese, der nach einer Ecke von Max Lehmann den Ball in die Maschen drosch. In der Folge überließen die Gäste den Gettorfern zwar die größeren Spielanteile, hatten dabei jedoch kaum brenzlige Situationen zu überstehen. Im Gegenteil: In der 69. Minute bestrafte Giese einen Gettorfer Abwehrschnitzer mit dem 2:1 für die Gäste.

Olaf Lehmann: „Im Vorjahr ist uns nach der Niederlage hier eine positive Serie gelungen – vielleicht klappt es diesmal auch nach dem Sieg. Ein Sonderlob möchte ich an Harald Giese aussprechen – und das nicht nur wegen seiner beiden Tore. Er hat permanent die Aufmerksamkeit mehrerer Gettorfer auf sich gezogen.“


OTSV: Eiper – Reimer, Sopha, Mosebach, Piotraschke (62. Weihmann) – Sierks (66. Horstmann), Hüttmann, Lehmann, Rathjen (78. Bannow), Müller – Giese.
SR: Möller (Schleswig). – Zuschauer: 70.
Tore: 1:0 Sopha (25. ET), 1:1 , 1:2 Giese (41., 69.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen