zur Navigation springen
Neue Artikel

19. August 2017 | 03:55 Uhr

Osdorf II und EIF am Tabellenende

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Kreisklasse A: OSV-Reserve verliert Kellerduell auf eigenem Platz gegen Bredenbek mit 3:4 / Eckernförder unterliegen beim TSV Lütjenwestedt

Der sechste Spieltag der Fußball-Kreisklasse A dürfte so ganz nach dem Geschmack des FC Fockbek gewesen sein, denn das Team von Thorsten Themann gewann 4:0 gegen den TSV Groß Vollstedt und hat nach der 3:4-Niederlage von Borussia Osterstedt bei Borussia Rendsburg jetzt satte fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Der SSV Bredenbek gewann das Schlüsselspiel beim Osdorfer SV II mit 4:3 (1:0) und hat sich damit vorerst aus der gefährdeten Zone verabschiedet, während Eckernförde IF nach der neuerlichen Niederlage (0:2 beim TSV GH Lütjenwestedt) unten bleibt.

Osdorfer SV II – SSV Bredenbek     3:4 (0:1)
Nach der Niederlage gegen einen vermeintlichen Konkurrenten um den Klassenerhalt wird es für die OSV-Reserve nun schwer, sich in absehbarer Zeit vom Tabellenende zu lösen. „Mal abgesehen davon, dass die Zuschauer aufgrund der Torfolge auf ihre Kosten gekommen sein dürften, hatte diese Partie jedoch kein A-Klassen-Niveau“, konstatiert Osdorfs Trainer Hauke Hammerich, dessen Mannschaft erst nach einem 0:3-Rückstand anfing zu kämpfen. Doch als man nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch Kai Kober (84.) wieder Hoffnung schöpfte, leistete sich seine Elf einen eklatanten Fehler im Aufbauspiel, den „SSV-Bomber“ Erik Rasmus Haß mit seinem zweiten Treffer zum vorentscheidenden 2:4 (87.) ausnutzte.

Tore: 0:1, 0:3 Philipp Kriesten (18., 77.), 0:2 Haß (68.), 1:3 Nick Dolenga (79.), 2:3 Kober (84.), 2:4 Haß (87.), 3:4 Julian Schönwaldt (90.+2; FE)


TSV GH Lütjenwestedt – Eckernförde IF      2:0 (0:0)
Der TSV kam zu einem hochverdienten Erfolg, da sie über weite Strecken die Partie gegen eine aufgrund der Tabellensituation offensichtlich verunsicherte Eckernförder Mannschaft bestimmten. Schon vor der roten Karte für Vitali Freier (35., IF) ließen die Stöven-Schützlinge Ball und Gegner laufen, ohne jedoch vor dem Seitenwechsel die entscheidende Lücke in der Gästeabwehr zu finden. „Wir hatten zu Beginn der 2. Halbzeit, trotz Überzahl, auch noch einige Probleme, so dass nach der Großchance für Till Hingst (54.) letztlich ein Foulelfmeter herhalten musste, um den Bann zu brechen“, erläutert TSV-Trainer Dirk Stöven. Als sich die Eckernförder noch weiter personell dezimierten (64.) nutzte Bennet Pöhls die Gelegenheit zum spielentscheidenden 2:0 (68.).

Tore: 1:0 Benjamin Wildberger (62.; FE), 2:0 Pöhls (68.)
Rote Karte: Freier (35.; Schiedsrichterbeleidigung; IF)
Gelb-rote Karte: Oliver Oetker (64.; Schiedsrichterbeleidigung; IF), Hingst (73.; wiederholtes Foul; TSV)


Weitere Partien

SSV Nübbel – TuS Jevenstedt II   0:2 (0:1)

Tore: 0:1, 0:2 Hehnke (20., 76.).

SG Nindorf /Tappendorf – TSV Borgstedt        3:3 (2:2)

Tore: 0:1 Schwark (3.), 1:1 Streubichen (6.), 1:2 Marius Augustyniak (30.), 2:2 Streubichen (40.), 2:3 Bastian Kaminski (53.), 3:3 Nils Lohse (75.).


FC Fockbek – TSV Gross Vollst.    4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Seubert (11.), 2:0 Schneider (18.), 3:0 Piet Schulz (68.), 4:0 Luca Buchholz (79.).


Borussia 93 Rendsburg – Boruss. Osterstedt 4:3 (2:1)

Tore: 0:1 Breihlolz (5., FE), 1:1, 2:1 Kaya (31., 36.), 3:1 Yetis Alaca (48.), 3:2 Breiholz (51.), 3:3 Marco Gladisch (83.), 4:3 Kaya (89.).

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen