zur Navigation springen

Aufräumen : Orkantief Christian sorgt für Verwüstungen im Tierpark Gettorf

vom

Gettorfer Zoo für Aufräumarbeiten geschlossen

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2013 | 15:04 Uhr

Auch im Tierpark Gettorf hat Orkantief Christian große Verwüstungen angerichtet. Mindestens 20 große Bäume, vor allem Birken und Eichen, sind umgestürzt und haben zahlreiche Zäune und Außenanlagen zerstört. Dazu sind ungezählte kleinere Bäume und Gehölze ganz oder teilweise umgestürzt oder gekippt. Besonders schmerzlich ist der Schaden am begehbaren Lemurengehege, das durch eine umgestürzte Birke schwer beschädigt wurde und im schlimmsten Falle komplett neu errichtet werden muss. Im Moment ist noch nicht abzusehen, wie stark die Statik des Geheges in Mitleidenschaft gezogen wurde und ob zumindest einige der Pfeiler weiterhin genutzt werden können. Auch der Eingangsbereich des Verrückten Hauses wurde durch zwei umstürzende Bäume stark beschädigt.

Menschen oder Tiere kamen im Tierpark zum Glück nicht zu Schaden, die Pfleger konnten gestern Nachmittag noch rechtzeitig alle Tiere in ihren Ställen in Sicherheit bringen, bevor die ersten Bäume fielen. Der durch eine entwurzelte Eiche komplett zerstörte Ausweichstall der Alpakas war zur Zeit glücklicherweise nicht belegt.

Im Tierpark beginnen nun die Aufräumarbeiten, die aufgrund der Schwere der Schäden voraussichtlich mindestens bis zum Ende der Woche dauern werden, bevor die Sicherheit der Wege wieder gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund muss der Tierpark voraussichtlich bis einschließlich Freitag, 1. November, geschlossen  bleiben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen