Optimistische Malenter

Fabian Reichenbach wird dem TSV Malente morgen im Verbandslogaspiel beim VfL Tremsbüttel fehlen.
Fabian Reichenbach wird dem TSV Malente morgen im Verbandslogaspiel beim VfL Tremsbüttel fehlen.

TSV tritt am Sonntag um 14 Uhr zum Start in das Restprogramm der Fußball-Verbandsliga in Tremsbüttel an

shz.de von
19. Februar 2015, 11:47 Uhr

Fußball-Verbandsligist TSV Malente startet bereits am Sonntag um 15 Uhr mit dem Nachholspiel beim VfL Tremsbüttel in das Restprogramm. Trotz der prekären Tabellensituation blicken die Malenter dem ersten Punktspiel mit Optimismus entgegen.

Grund für die Vorfreude sind die Leistungen in den Vorbereitungsspielen, wobei sich die Malenter gestern Abend gegen den TSV Wentorf den Feinschliff holen wollten. Trainer Thomas Bachmann bedauert, dass er auf die beruflich verhinderten Fabian Reichenbach und Arved Pannenbäcker verzichten muss, die in den Testspielen überzeugt haben. Dafür ruhen Hoffnungen auf Bennet Thormälen, der auch ohne vorheriges Training auf der linken Verteidigerposition einen gelungenen Einstand gab.

„Die Testspiele haben gezeigt, dass die Mannschaft wieder eine Spielsicherheit und eine gute Laufbereitschaft hat. Die Motivation ist eindeutig vorhanden“, sagt Liga-Obmann Björn Kurr. Im Hinspiel kassierten die Malenter eine unglückliche Niederlage. Jetzt will die Mannschaft den Spieß umdrehen und mit einem Erfolg in die Rückrunde gehen. „Tremsbüttel hat in der Winterpause einige Leistungsträger verloren. Wenn wir konzentriert auftreten, rechne ich mir etwas aus“, so Kurr weiter.

Große Einigkeit herrschte während der Spartenversammlung Anfang dieser Woche. Neben Rüdiger Zühlke als Fußball-Obmann wurden alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Komplettiert wird der Fußball von den neu gewählten Thomas Teipelke und Uli Dürkop. „Die Fußballsparte ist jetzt noch breiter aufgestellt“, freut sich Björn Kurr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen