Nortorf braucht drei Punkte zur Beruhigung

shz.de von
08. November 2014, 05:59 Uhr

Noch sind es für den TuS Nortorf fünf Punkte Vorsprung bis zum ersten Abstiegsplatz der Fußball-Verbandsliga Süd-West. Nach nur einem Zähler aus den vergangenen drei Spielen würde ein Dreier heute bei der Kaltenkirchener TS (14 Uhr) den Schlaf der Mittelholsteiner beruhigen.

Die Papierform spricht gegen eine Wiederholung des 2:1-Erfolgs der Nortorfer aus der Vorsaison. Während die Mittelholsteiner gegen Hohenwestedt 1:2 verloren, tankten die Kaltenkirchener beim 5:1 in Lägerdorf viel Selbstvertrauen. Gleich auf sechs Spieler muss Nortorfs Trainer Thorsten Syben verzichten. „Wir werden mit unserer Notbesetzung alles mobilisieren. Dann werden wir in die Wundertüte Kaltenkirchen greifen und mal schauen, ob etwas für uns drin ist“, meint der TuS-Coach. Er will seiner Elf klarmachen, dass eine gute Halbzeit „einfach zu wenig“ ist.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen