Neustadt holt nach 4:1-Führung nur einen Punkt

shz.de von
17. Mai 2015, 16:57 Uhr

Dem TSV Neustadt reichte in der Kreisliga Ostholstein eine Drei-Tore-Führung gegen die SG Insel Fehmarn nicht zum Sieg. Am Ende trennten sich beide Mannschaften unentschieden mit 4:4(1:0) Toren.

TSV-Trainer Thorsten Birkholz freute sich auf die Begegnung: „Gegen Landkirchen ist immer Feuer im Spiel, der Gegner liegt uns, gerade die letzten Heimspiele konnten wir klar gewinnen.“ Glücklich, aber verdient fiel die Führung in der 24. Minute. Sascha Meyer flankte auf Felix Preus, der mit einem verunglückten Kopfball Pascal Sievers traf, so dass der Ball über Umwege den Weg ins Tor fand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Neustadt den Druck und erzielte durch Marc Müller das 2:0 (48.). Schiedsrichter Roland Epp diskutierte ausgiebig mit seinem Assistenten, bevor er den Treffer anerkannte, da Meyer im passiven Abseits stand. Sven Schulz verkürzte für Fehmarn durch einen Freistoß unter der Abwehrmauer hindurch auf 1:2 (52.). Bereits im nächsten Angriff gelang Meyer mit einem Heber das 3:1 (53.). Nachdem der Fehmaraner Klaas Micheel eine Flanke von Yannick Dieckmann nur in das eigene Tor abwehren konnte, führte Neustadt sogar 4:1 (67.). „Wir haben 70 Minuten defensiv stark gestanden, leider haben wir Fehmarn noch einmal zurück ins Spiel kommenlassen“, ärgerte sich Birkholz. Lasse Brandt erzielte das 2:4 (70.), freistehend verkürzte Peter Minch auf 3:4 (75.), nach einem Eckball glich Torben Müller zum 4:4 aus (87.). Neustadt konnte in der Nachspielzeit noch einen Treffer erzielen, diesen erkannte Epp nach Rücksprache mit seinem Assistenten aber nicht an.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen