zur Navigation springen
Neue Artikel

17. Dezember 2017 | 22:49 Uhr

Neuenbrook/Rethwisch Vorletzter in Brunsbüttel

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 01.Feb.2015 | 13:31 Uhr

Gut gespielt, doch am Ende langte es nicht zu einer vorderen Platzierung. Die Fußballerinnen des SV Neuenbrook/Rethwisch begnügten sich beim Brunsbütteler Hallenturnier mit dem neunten Rang. Zehn Teams hatte der gastgebende Ball Spiel Club (BSC) in das Bildungszentrum eingeladen. Das Endspiel gewann der stark aufspielende Hamburger Verbandsligist FC Union Tornesch mit 2:1 gegen den FC St. Pauli. Die Steinburger Verbandsligistinnen hielten sich in der Gruppenphase wacker, ohne jedoch Niederlagen gegen VfB Schuby (0:1) und St. Pauli (2:4) abwenden zu können. Die Aufeinandertreffen mit Regionalligist TuRa Meldorf und Schleswig-Holstein-Ligist Kieler MTV endeten jeweils 1:1. Erst im Rahmen der Plazierungsrunde überwand das Team von Trainer Torsten Stamm seine Abschlussschwächen. Das abschließende Match gegen BSC „rot“ ging mit einem überzeugenden 4:1 aus. Getrübt wurde der faire Turnierverlauf (lediglich eine Zeitstrafe in 27 Partien) durch die Verletzung Jasmin Grüntz’. Nach dem Zusammenprall mit einer Kieler Akteurin kam sie vorsorglich zur Beobachtung in das Itzehoer Krankenhaus.

Neuenbrook/Rethwisch: Franziska Kielack, Franziska Brahms, Nina Möscher, Jasmin Grüntz, Eileen Näwie, Johanna Labuij, Meike Bade, Manuela Albert und Jennifer Voß.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen